Skip to main content
search
0

Samsung GQ55Q6FNG im Test

Spektakuläre Leuchtkraft: Der günstigste QLED-TV

20. Dezember 2018

Der Q6 von Samsung ist mit einem durchschnittlichen Marktpreis von rund 1.000,– Euro der derzeit preiswerteste QLED-TV mit einer Bilddiagonale von 55 Zoll. Zu seinen Stärken zählen die Leuchtkraft von über 1.000 Nits, das smarte Betriebssystem Tizen (4.0) mit unzähligen Apps, der Ambient-Modus sowie die sprachgesteuerte Suche nach Inhalten über das in die Fernbedienung integrierte Mikrofon. Im Praxistest verraten wir, ob wir unterm Strich zum Kauf des UHD-TVs mit Edge-LED-Backlight raten können.

Der Testkandidat

Der Q6 wird mit fünf verschiedenen Bildschirmdiagonalen angeboten. Auf das kleinste Modell mit 49 Zoll (ca. 124 cm) folgt unser Testkandidat in 55 Zoll (140 cm). Darüber hinaus gibt es den Q6 in 65 (165 cm), 75 (191 cm) und riesigen 82 Zoll (208 cm). Die unverbindlichen Preisempfehlungen aller Modelle sind im Testbericht aufgeführt. Im Handel werden sie alle inzwischen deutlich günstiger angeboten. Der GQ55Q6FNG kann vielerorts bereits für unter 1.000,– Euro erworben werden. Die wichtigsten Unterschiede zu den anderen QLED-TV-Serien haben wir ebenfalls im Testbericht zusammengetragen. Zudem können sich Interessierte in Videos aus unserem Testlabor einen ersten Eindruck vom Aufbau, von der Benutzeroberfläche, von unseren Bildmessungen, von den Apps und vom Ambient Mode verschaffen.

Design und Ausstattung

Optisch ist der Q6 schlicht und edel gehalten. Der Rahmen besteht aus gebürstetem Aluminium, die beiden Standfüße, die ohne Verschraubung nur in den TV gesteckt werden, aus Metall und Kunststoff. Zudem wurde in jeden Standfuß eine Kabeldurchführung integriert. Die Rückseite ist aufgeräumt, allerdings nicht wie beispielsweise beim Q9 oder Q7, die mit einer externen Anschlussbox und einem fast unsichtbaren Kabel, welches Strom und alle Daten zum TV transportiert, aufwarten können.

Der Q6 ist mit einem kaum spiegelnden LC-Display ausgestattet, das durch eine im Rahmen verbaute Edge-LED-Beleuchtung zum Leuchten gebracht wird. Alle Infos zu den namensgebenden Quantum Dots, zu den unterstützten HDR-Formaten und zur Soundausstattung können im ausführlichen Testbericht nachgelesen werden. Die Anschlüsse befinden sich auf der rechten Rückseite. Mit je zwei Tunern für Satellit, Kabel und DVB-T2, zwei USB-Ports für Aufnahmen und die Multimedia-Wiedergabe sowie vier HDMI-Eingängen zeigten sich die Koreaner nicht sparsam. Welche Anschlüsse uns allerdings fehlten, verraten wir in der Review.

Fernsehen und aufnehmen

Die Erstinstallation kann wahlweise mit der Fernbedienung oder einem Mobilgerät durchgeführt werden. Letztgenannte Möglichkeit ist insofern etwas komfortabler, als dass das WLAN-Passwort (und ggf. Passwörter zu Streaming- und VoD-Anbietern) nicht am TV eingegeben werden müssen. Nach der Erstinstallation kann gleich mit dem Fernsehen begonnen werden. Der „Smart Hub“ – das ist die Startleiste am unteren Bildschirmrand mit den Apps und Funktionen wird nach dem Einschalten automatisch gestartet. Die Programmliste ist aufgeräumt und es können verschiedene Filter sowie eine alphabetische Sortierung angewendet werden. Die elektronische Programmzeitung (TV-Programm) ist aufgeräumt und passt optisch zum modernen Look der Tizen-Benutzeroberfläche. Wurde eine USB-Festplatte an den TV angeschlossen, lassen sich darauf Aufnahmen anfertigen. Die Ergebnisse unserer Messungen der Umschalt- und Bootzeiten sowie des Stromverbrauchs in verschiedenen Betriebs-Modi finden sich allesamt im vollständigen Testbericht. Wärmebilder der Vorder- und Rückseite, welche wir mit unserer neuen Wärmebildkamera aufgenommen haben, können ebenfalls dort eingesehen werden.

Grenzenlos smart

In der Disziplin Smart-TV kann der Samsung seine Stärken voll ausspielen. Deswegen empfehlen wir, den Q6 gleich während der Erstinstallation mit dem Heimnetzwerk zu verbinden. Insgesamt rund 280 Anwendungen und Spiele finden sich im App-Store. Sie können allesamt kostenlos installiert werden und sind in verschiedene Kategorien wie „Video“ und „Spiel“ eingeteilt. Zu den wichtigsten zählen alle prominenten VoD-Anbieter (u.a. Netflix, Amazon Prime Video, Maxdome, Videoload), Musik-Streaming-Dienste wie Deezer, Tidal und Spotify, die Sport-Apps DAZN und Eurosport Player sowie Sky Ticket und Sky Q. Für Gamer ist Steam Link zur Verbindung des PC mit dem TV über das Netzwerk interessant. Der Q6 ist zudem der erste Fernseher überhaupt auf dem wir die Live-TV-App waipu.tv entdeckt haben. Welche weiteren Smart-TV-Funktionen wie beispielsweise Mediatheken wir auf dem Samsung entdeckt haben und was unsere Bildmessungen im Testlabor ergeben haben, beschreiben wir detailliert im Testreport.

Getestete Produkte

  • Samsung GQ55Q6FNG

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de