Skip to main content
search
0

Philips 65OLED873 im Test

Der größte Ambilight-OLED

24. Mai 2018

Der Philips 65OLED873 ist mit 65 Zoll Bilddiagonale der größte OLED-TV mit dreiseitigem Ambilight. Wie Ambilight profitiert auch die OLED-Bildtechnologie mit den selbstleuchtenden Pixeln, die für perfektes Schwarz sorgen, von einem abgedunkelten Wohnzimmer oder Heimkino. Die P5-Engine sorgt für die (HDR-)Bilderverarbeitung und die Lautsprecher samt Subwoofer bringen es auf 50 Watt. Was der UHD-Android-Fernseher sonst noch zu bieten hat, verraten wir in unserem ausführlichen Testbericht.

Ausstattung und Design

Als OLED-Fernseher benötigt der 65OLED873 keine Hintergrundbeleuchtung, wie es bei LED-TVs der Fall ist. Dadurch ist eine extrem flache Bauweise möglich. Die selbstleuchtenden Pixel können einzeln ein- und ausgeschaltet werden, wodurch ein tiefes Schwarz möglich ist. Ein weiterer Vorteil: Der Blickwinkel ist sehr groß und selbst bei seitlicher Sitzposition bleiben Farben und Kontraste weitgehend erhalten. Bewegungsdarstellung sorgen soll. Der 65OLED873 ist „UHD Premium“-zertifiziert und dank HLG- und HDR10-Unterstützung fit für High Dynamic Range. HDR10+ soll als dritter Standard per Update nachgereicht werden. Für eine klangvolle Untermalung sorgen die verbauten Lautsprecher (nach unten abstrahlend) und der rückseitige Subwoofer mit insgesamt 50 Watt Ausgangsleistung. Der 65OLED873 ähnelt dem kleineren Schwestermodell optisch sehr. Der Rahmen ist millimeterdünn und auch das Panel ist so schlank wie die modernsten Smartphones. Der Standfuß aus gebürstetem Aluminium ist dazu passend filigran gehalten. Wie viele Ambilight-LEDs im Vergleich zum 55-Zöller verbaut wurden sowie alles Weitere zur Ausstattung verraten wir im Test.

Smart-TV-Funktionen

Für die Netzwerkeinbindung des Philips stehen LAN (kabelgebunden und stabil) und WLAN (kabellos und flexibel) zur Auswahl. Zur vollumfänglichen Nutzung aller Dienste, ist eine Reihe von Datenschutzbestimmungen und AGBs zu akzeptieren. Zudem wird ein (kostenloses) Google-Konto benötigt. Im Anschluss hat der Anwender Zugriff auf hunderte Apps, die im Google Play Store zu finden sind. Typische Apps wie Netflix, Amazon Prime Video, Spotify, Deezer, Zattoo, DAZN und unzählige weitere sowie viel Spiele sind aber vorhanden. Welche weiteren Netzwerkfunktionen wir ausmachen konnten, wie stabil Android TV in Version 7.0 (Nougat) läuft, wie viel Strom der Philips verbraucht und wie lange das Zappen dauert, kann im vollständigen Testreport nachgelesen werden.

Bild- und Tonqualität

Der Philips 65OLED873 konnte unsere Tester mit einer sehr guten Bildqualität überzeugen. Das gilt nicht nur für die Bildmessungen, bei denen er mit sehr guten Resultaten und einer Spitzenhelligkeit von 750 Nits punkten konnte, sondern auch für echte Inhalte in der Praxis. Besonders beeindruckend und farb-spektakulär sah nativer UHD-Content mit HDR, wie ihn Ultra HD Blu-rays, TV-Sender oder VoD-Titel liefern, aus. Ob im Vergleich dazu auch Inhalte in SD-, HD- und Full-HD-Qualität zu gefallen wussten, inwiefern das Ambilight zum Bildeindruck beiträgt und ob die Klangqualität der Bildqualität gerecht werden konnte, klären wir in der ausführlichen Review.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Getestete Produkte

  • Philips 65OLED873

, Philips 65OLED873

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de