Skip to main content
search
0

Panasonic TX-65GXW804 im Test

XXL-Hollywood-Heimkino in 4K

30. Mai 2019

Der neue Panasonic TX-65GXW804 bietet mit einer Bildschirmgröße von 165 Zentimetern viel Bild für relativ wenig Geld: 1.599,– Euro beträgt die unverbindliche Preisempfehlung. Dafür wird noch einiges mehr geboten. Der GXW804 ist einer der ersten Fernseher mit integriertem HD+, welches die neue Komfort-Funktion freischaltet. Zudem unterstützt er gleich vier gängige HDR-Formate sowie Dolby Atmos für immersiven 3D-Sound. Wir haben den preiswerten HDR-Allrounder auf den Prüfstand gestellt.

Design und Ausstattung

Optisch ist der TX-65GXW804 schlicht gehalten. Der schlanke Rahmen besteht wie die Abdeckung des breiten Standfußes aus schwarzem Kunststoff. Auf dem Standfuß kann der Fernseher nicht gedreht werden. Für mehr Bewegungsfreiheit lässt er sich an einer flexiblen Wandhalterung (VESA 400×200) aufhängen.

Bei den Anschlüssen auf der Rückseite wurde der ansonsten übliche vierte HDMI-Anschluss eingespart. Ansonsten gibt es keinen Grund zur Beanstandung. Dreimal USB (1x USB 3.0), alternative AV-Eingänge sowie ein Triple-Tuner samt CI+-Steckplatz für Pay-TV-Module zeugen von hoher Konnektivität. Per LAN kann der TV ins Netzwerk eingebunden werden. Ein integriertes WLAN-Modul ermöglicht alternativ die kabellose Netzwerkeinspeisung. Welche Vorteile das mit sich bringt, erörtern wir in unserem Testbericht.

Was für ein Panel verbaut wurde, welche Vorteile die vierfache HDR-Unterstützung mit sich bringt und was der 65-Zöller bild- und tontechnisch zu bieten hat, kann im vollständigen Testreport nachgelesen werden.

Bedienung

Die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung aus schwarzem Kunststoff bietet aufgrund ihrer Abmessungen ausreichend Platz für große Tasten. Alle wichtigen Tasten sind vorhanden, es fehlt allerdings ein integriertes Mikrofon für die Sprachsteuerung. Ein praktisches „Workaround“ bietet die Remote-App, die das Mobilgerät zur Fernbedienung mit Mikrofon macht.

Die Bedienung ist flüssig und auch Smart-TV-Neulinge sollten sich innerhalb der übersichtlichen Benutzeroberfläche schnell zurecht finden. Panasonic hat dem 2019er-TV-Lineup eine leicht aufpolierte Benutzeroberfläche spendiert. So zeigen sich das TV-Menü, der EPG und die Sendungsinformationen moderner als im Vorjahr. Was alles zum Startbildschirm gehört und wie sich dieser mit wenigen Handgriffen individuell anpassen lässt, verraten wir in dem an den Testbericht anschließenden Ratgeber.

Fernsehen und aufnehmen

Der GXW804 ist mit einem Triple-Tuner ausgestattet, so dass über die Empfangswege Satellit, Kabel und DVB-T2 HD ferngesehen werden kann. Verschlüsselte Programme können über den Common-Interface-Einschub für CI(+)-Module auf der Rückseite und über das integrierte HD+ empfangen werden. USB-Ports für Speichermedien sind ebenfalls vorhanden. So lässt sich eine Festplatte anschließen, um TV-Aufnahmen anfertigen zu können.

Der EPG ist übersichtlich, bietet zwei Ansichten und eine Suchfunktion sowie eine Live-TV-Vorschau. Die Optik wurde etwas aufgefrischt und fügt sich harmonisch in die Benutzeroberfläche ein. Welche Umschalt- und Bootzeiten sowie welchen Stromverbrauch wir in unserem Testlabor gemessen haben, verraten wir in der detaillierten Review.

Apps, Streaming und Extras

Im Vergleich zu manchem Konkurrenten ist der Panasonic nicht übermäßig üppig mit Apps ausgestattet. Die Gesamtzahl von rund 130 kann sich allerdings sehen lassen und zudem sind die meisten wichtigen Apps an Bord. DAZN für Live-Sport aus dem Internet, Serien, Filme und Videos über Netflix, Amazon Prime Video, Maxdome, Videoload und YouTube und Deezer für Musik-Streaming sind nur einige prominente Beispiele für Anwendungen, die an Bord sind.

Über DLNA kann der Panasonic wie die meisten anderen Smart-TVs auf im Netzwerk gespeicherte Multimedia-Inhalte zugreifen. Umgekehrt ist der Panasonic auch DLNA-Server. TV>IP ist ein weiteres – relativ wenig verbreitetes – Ausstattungsmerkmal des GXW804. Per Bluetooth kann nicht nur ein kabelloser TV-Kopfhörer angeschlossen werden, es lässt sich umgekehrt auch Musik vom Mobilgerät an den TV senden, der diese dann über die integrierten Lautsprecher wiedergibt.

Im Test klären wir, welche weiteren Smart-TV-Funktionen auf dem Panasonic zu entdecken sind und wie der GXW804 bei unseren extensiven Bildmessungen abgeschnitten hat.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Getestete Produkte

  • Panasonic TX-65GXW804 https://amzn.to/2WmCNNy” class=”amazon-assoc” target=”_blank” rel=”noopener”>

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de