Skip to main content
search
0

Panasonic TX-50CXW704 im Test

Spitzenfernseher mit 4K zum Kampfpreis

29. April 2015

Mit dem neuen TX-50CXW704 bietet Panasonic nun einen tiefpreisigen Ultra-HD-Fernseher an, der für knapp über 1.000,– Euro zu haben ist. Wir haben den 50-Zöller mit Triple-Tuner und CI+, der zahlreiche Anschlüsse, Netzwerkfunktionen sowie SAT>IP- und DVB>IP-Streaming und zudem das neue Firefox-OS-Betriebssystem bietet, im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Start, Menüführung und Alltägliches

Viel ist bei der Erstinstallation des Panasonic nicht zu beachten oder falsch zu machen. Nach den Standardeinstellungen und der Netzwerkeinbindung können ein Sendersuchlauf oder gleich mehrere hintereinander durchgeführt werden. Besonders gespannt waren wir beim testen des TX-50CXW704 auf das neue Betriebssystem Firefox OS, auf das Panasonic als TV-Hersteller alleinig setzt. Anders als beispielsweise Android TV bei den neuen Philips-Modellen seit 2014 ist Firefox bei Panasonic allerdings nur eingebettet und bildet nicht das Grundfundament der Bedienoberfläche. Im Test zeigte sich, ob Panasonic sich mit dem Firefox OS in Sachen Bedienung von der Konkurrenz absetzen kann.

Aufnahmen, Multimedia und Pay-TV

Der TX-50CXW704 verfügt zwar nur über einen einfachen Triple-Tuner, erlaubt aber trotzdem das Aufnehmen von Programmen auf USB und das manuelle oder automatische timeshiften. Allerdings kann nicht ein Programm geschaut und ein anderes aufgezeichnet werden. Es ist aber möglich, ein Programm aufzunehmen und gleichzeitig eine bereits abgeschlossene Aufnahme anzuschauen. Auch die Pay-TV-Tauglichkeit und die Multimediafunktionen haben wir während des Tests genau unter die Lupe genommen.

Netzwerk- und Internetfunktionen

Bei den Netzwerk- und Interfunktionen zeigt sich Panasonic gewohnt spendabel und hat im Prinzip an alles gedacht, was einen Smart-TV ausmacht. Der TX-50CXW704 ist über DLNA gleichzeitig Server und Client, sprich: man kann auf ihn zugreifen und er auf andere Netzwerkgeräte.

Eine weitere echte Besonderheit ist DVB>IP, welches SAT>IP und DVB-C/T>IP vereint. Als Server und Client ist der TX-50CXW704 in der Lage DVB>IP-Signale von einem anderen Multischalter (Server) zu empfangen oder selber via Satellit, Kabel oder Antenne empfangene Signale in IP-Signale umzuwandeln und ins Netzwerk zu streamen, damit andere Geräte darauf zugreifen können. Damit ist dann der TV-Empfang auch in Räumen ohne eigenes Antennenkabel sowie auf mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets und Notebooks ohne eigenen Tuner möglich.

Bild- und Tonqualität

Der TX-50CXW704 lieferte bei den die Bildqualität betreffenden Tests ein durchweg gutes Ergebnis ab. Allein der Blickwinkel fällt vergleichsweise gering aus, sodass Farben und Kontraste bereits bei leicht seitlicher Betrachtung ihre Sättigung verlieren oder verfälscht wirken. Das ist tatsächlich aber der einzige Kritikpunkt den wir anbringen müssen. Wie gut Inhalte in SD-, HD- und 4K-Qualität auf dem Panasonic wirken, beschreiben wir ausführlich im vollständigen Testbericht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Getestete Produkte

  • Panasonic TX-50CXW704

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de