Skip to main content
search
0

LG OLED55B8 im Test

OLED-Schwarzkünstler

30. August 2018

Der LG OLED55B8 ist ein 55-Zoll-OLED-Einsteiger, dessen unverbindliche Preisempfehlung bei 2.499,– Euro liegt. Der Marktpreis ist bereits um ein paar hundert Euro gefallen und dürfte bis zum Jahresende noch weiter sinken. Dabei sprechen wir von einem brandneuen Modell mit 2018er-Panel, dreifacher HDR-Unterstützung einschließlich Dolby Vision sowie Ausstattungsmerkmalen wie einem dreifachen Twin-Tuner. Wir haben den günstigsten OLED-TV von LG in unserem Testlabor auf Herz und Nieren geprüft.

Der Testkandidat

Die OLED-Verkaufszahlen in Deutschland haben sich von 2016 auf 2017 verdoppelt (von rund 50.000 auf 111.000) und sollen sich laut Prognosen auch in diesem Jahr noch einmal deutlich mehr als verdoppeln (250.000). Dass die „Schwarzkünstler“ immer besser Fuß fassen, liegt nicht zuletzt daran, dass die Preise einiger Modelle immer weiter fallen. Der LG OLED55B8 ist der gegenwärtig günstigste OLED-TV von LG und liegt preislich bei rund 2.300,– Euro. Das OLED-Panel des mit „Ultra HD Premium“ zertifizierten Fernsehers kann mehr als acht Millionen Pixel (Ultra HD – 2160p) darstellen und individuell ansteuern. Zudem unterstützt der B8 drei der gegenwärtig vier HDR-Standards (HDR10, HLG und Dolby Vision). HDR10 kommt auf der UHD-Blu-ray zum Einsatz, HLG bei TV-Übertragungen wie den zwei kommenden Fußballübertragungen auf RTL UHD im September und November sowie auf dem Sender Travelxp 4K (beides über HD+). Zudem beherrscht der OLED-TV High Frame Rate (HFR) für Inhalte mit 120 Hertz. Das ist neben der neuen webOS-Version auch eine der Neuerungen gegenüber dem Vorjahresmodell B7. Im B8 arbeitet zudem der neue Bildprozessor alpha7.

webOS 4.0 und Extras

Das Betriebssystem  webOS konnte uns schon in vorherigen Versionen überzeugen und wird von LG ständig weiterentwickelt und verbessert. Von der aktuellen Version 4.0 konnten wir uns bereits beim Test des riesigen OLED77C8, der im Vergleich zum B8 nicht den Alpha7-Prozessor, sondern den Alpha9 und einige Bildverbesserungen spendiert bekommen hat, ein Bild machen. Rund 230 Apps finden sich im App-Store und mit DAZN, den VoD-Anbietern Netflix, Maxdome, Amazon und Sky Ticket sowie vielen anderen bekannten Anwendungen bleiben praktisch keine Wünsche offen. Welche Funktionen ebenfalls überzeugen konnten und welche Features uns hingegen fehlten, verraten wir im ausführlichen Testbericht. Dort gehen wir auch die neue intelligente Suchfunktion “ThinQ” ein.

Fernsehen und aufnehmen

Wie heute üblich bietet der LG die Möglichkeit, TV-Programme auf einen angeschlossenen USB-Speicher aufzunehmen. Die Festplatte kann direkt am TV formatiert werden. Wie bei den meisten TV-Herstellern werden auch bei LG die Aufnahmen verschlüsselt abgelegt und können nur an dem TV geschaut werden, auf dem sie auch angefertigt worden sind. Neben direkten und über den die elektronische Programmzeitschrift (EPG) geplanten Aufzeichnungen lässt sich das TV-Programm auch pausieren und später fortsetzen. Welche Umschalt- und Bootzeiten sowie welchen Stromverbrauch wir beim OLED55B8 gemessen haben und unsere Eindrücke der Senderliste(nsortierung), der Bild-in-Bild-Funktion können im Testbericht nachgelesen werden. Dort verraten wir auch alles Wissenswerte zu den umfangreichen Smart-TV-Funktionen und welche Möglichkeiten wir vermissten.

Bild- und Tonqualität

Beim B8 wurde ein OLED-Panel der neuesten Generation verbaut. Das führt dazu, dass die Bildhelligkeit gegenüber dem Vorjahres-Modell B7 um fast 15 Prozent gesteigert werden konnte, wie unsere Bildmessungen auf belegen. Die besonderen Pluspunkte sind der perfekte Schwarzwert und der große Blickwinkel. Aber auch Farbgenauigkeit, Farbraum, Bildschärfe, Weißwert und Farbtemperatur sind à la bonne heur. Cineasten kommen hier voll auf ihre Kosten – insbesondere dann, wenn sie eine gute Umgebung für den OLED-TV und HDR-Inhalte schaffen können. Beides profitiert von einem Heimkino möglichst ohne Lichtquellen. Wie die Bildqualität von SD-, HD- und UHD-Inhalten in der Praxis zu beurteilen ist, welche Tipps wir für die Bildeinstellungen geben können, was zur Soundqualität zu sagen ist und ob wir auch ein Haar in der Suppe finden konnten, beschreiben wir detailliert im Test.

Getestete Produkte

  • LG OLED55B8

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu