Skip to main content
search
0

Ratgeber: Streaming mit Smart-TV

31. Januar 2022

Das Streaming per Smart-TV ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Trotz der komfortablen Vorteile bringt die Video-on-Demand-Lösung einige Herausforderungen mit sich. Neben einem smarten Fernsehgerät braucht es zuverlässige Dienste und praktisches Zubehör. Dies kann den Wechsel zwischen Netflix, Prime Video und Co. erleichtern. In diesem Ratgeber werden solide Streaming-Geräte, -Dienste und Extras für noch mehr Komfort im Wohnzimmer thematisiert.

Smart-TVs vom Feinsten

Neben den sogenannten Streaming-Minis wie der Amazon Fire TV Stick oder Google Chromecast, die ältere Fernseher schnell fit für das Streamen machen, erfreuen sich moderne Smart-TVs großer Nachfrage. Dank Internetzugang, vorinstallierten Apps für die beliebtesten Streaming-Dienste und innovativer Technik lassen sich Filme, Serien, Dokumentation und vieles mehr in gestochen scharfer Bildqualität genießen. Hinzu kommt die smarte Art der Bedienung, die den Alltag erleichtert. Anhand beispielhafter Marken und gefragten Modellen wird deutlich, was hochwertige Smart-TVs zu bieten haben.

Samsung ­– ein gut aufgestellter Platzhirsch

Die Angebotsvielfalt bei Samsung ist enorm und trägt maßgeblich zum Erfolg der smarten Produktreihen des Konzerns bei. „Samsung Fernseher stellen über ein Drittel aller aktuell verfügbaren Geräte“, berichtet www.vergleich.org in einem Faktencheck rund um smarte WLAN-Fernseher und beantwortet die häufig gestellte Frage, warum besonders viele Samsung-Geräte aufgeführt sind, mit der Angebotsbreite. Der Blick auf Produktgegenüberstellungen zeigt schnell, dass auch andere Vergleiche, Tests und Technikexperten zu diesem Fazit kommen. Samsung prägt den Markt maßgeblich und das kommt nicht von ungefähr:

  • Dank Smart Hub finden Nutzer auf den Smart-TVs diverse Apps, Streaming-Dienste und Live-TV-Angebote an einem zentralen Ort. In Vorschaubildern stöbern, während dem TV-Entertainment und nebenher nach dem nächsten Film stöbern, wird damit spielend möglich.
  • Zudem lassen sich die Geräte mit Remote Access mit Computern verbinden und so für das Homeoffice nutzen.
  • Die Smart-TVs sind mit vielen Apple-Geräten kompatibel, sodass sich beispielsweise Serien und Filme via Apple TV-App ansehen, Musik bequem streamen und Fotos am großen TV anschauen lassen.
  • Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant und Bixby machen die Bedienung der Smart-TVs mit akustischer Steuerung möglich.
  • Nicht zu vergessen Samsung TV Plus für kostenloses Streaming über virtuelle Sender ohne Abo.

Gute Bewertungen hat sich die Marke unter anderem mit Modellen wie Crystal UHD 4K TU7079 (2020) sowie Crystal UHD 4K AU7179 (2021) erarbeitet. Note „gut“ (1,7) gab es im September 2021 im Einzeltest für den Samsung GQ65QN95A – einem Modell mit Neo QLED – der nächsten Entwicklungsstufe der QLED-Geräte mit Mini-LEDs für einen höheren Kontrast, weniger Ungleichmäßigkeiten, eine hellere Hintergrundbeleuchtung und ein besonders flaches Design.

Dyon, Hisense, Philips ­– reichlich Mitbewerber mischen den Markt auf

Trotz des enormen Marktanteils ist Samsung längst nicht ohne Mitbewerber. Im Gegenteil: Das Angebot ist bunt gemischt und umfasst auch erstklassige Smart TVs von Marken wie Dyon, Hisense, Philips und Sony. Unter die Top-Modelle reihen sich beispielsweise folgende Geräte:

  • Philips Ambilight the one (50PUS8506/12) mit HDR-Bildqualität, fließenden Bewegungen und Dolby Atmos
  • Hisense AE7000F mit 4K HDR, hohem Dynamikbereich, Alexa-Sprachsteuerung und mehrdimensionalem Audio via DTS Virtual:X (nur bei 75″)
  • Dyon Smart 32 XT (D800168) mit HD-Ready, HD Triple Tuner, HbbTV und Direkttasten auf der Fernbedienung für Netflix, YouTube und Prime Video

Achtung Cybercrime!

Internetfähige Fernseher haben leider nicht nur Vorteile, sondern erhöhen gleichzeitig das Risiko, Internetkriminalität zum Opfer zu fallen. Neben Schadsoftware, die schnell versehentlich auf den smarten TV geladen werden, können unsichere Voreinstellungen und Software-Fehler gefährliche Schwachstellen sein, die von Kriminellen ausgenutzt werden. Der Empfang von Spam ist anschließend eine der harmloseren Folgen. Eines der unangenehmsten Szenarien ist der Identitätsdiebstahl. Wie sich Smart-TVs möglichst sicher nutzen lassen, erklärt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik unter www.bsi.bund.de.

ratg room g2916f1b27 1280 

Streaming-Dienste ­und TV-Streaming-Anbieter

Moderne Smart-TVs verfügen mindestens über die Apps der gängigsten Streaming-Dienste wie Netflix und Prime Video, um werbefreie Inhalte wiedergeben zu können. Drei der beliebtesten Anbieter zusammengefasst:

Anbieter

Wesentliche Informationen

Netflix

Netflix ist für Top-Serien sowie Filme bekannt und vereint Titel wie Dark, Stranger Things und The Witcher in einer App. 4K-Inhalte sind Teil des Angebots. Zwischen 7,99 Euro und 17,99 Euro im Monat liegt ein Abonnement. Ein Testzeitraum von 30 Tagen erleichtert die Entscheidung. Netflix wirbt für ein Angebot ohne Verträge und Extrakosten.

Prime Video (Amazon)

Prime Video wird als der größte Streamingdienst der Bundesrepublik gehandelt. Die Auswahl ist groß und reicht von Filmklassikern über preisgekrönte Serien bis zum Blockbuster. Auch die Amazon Originals sind bekannt für hochwertige Inhalte. Bei einer Prime-Mitgliedschaft für 69 Euro im Jahr ist Prime Video inklusive. Auch diesen Dienst können Interessierte 30 Tage gratis testen. Doch Vorsicht: Nach Ablauf des Probemonats geht dieser in ein zahlungspflichtiges Abo über, sollte keine Kündigung erfolgen.

Disney+

Für Disney-Fans ist dieser Dienst ein Muss. Er eint Inhalte aus dem vielfältigen Universum rund um Disney, Star Wars und Marvel. Eigenproduktionen und Serien- sowie Filmunterhaltung für Erwachsene gibt es zusätzlich mit Disney+ Star. Die Kosten liegen bei 8,99 Euro pro Monat beziehungsweise 89,90 Euro jährlich.

Neben den bekannten Streaming-Diensten gibt es außerdem TV-Streaming-Anbieter, die den Empfang von Fernsehsendern über das Internet ermöglichen, statt über klassische Wege wie Kabel oder Satellit. Das TV-Streaming ist bei diesen Anbietern unabhängig von Internetverträgen buchbar. Voraussetzung für die einwandfreie Verwendung ist jedoch ein schneller Internetzugang. Zu den größten Anbietern zählen hier:

  • Zattoo
  • Magenta TV
  • Waipu.tv
  • Joyn
  • Sky Q

Ob DSL, Glasfaser oder Kabel das TV-Streaming ermöglichen, ist zunächst egal in Hinblick auf die Funktion. Unterschiede kann es jedoch aufgrund der Limitierungen von Daten bei den Tarifen geben.

Zubehör ­– Fernbedienungen und Montagematerial

Ein beliebtes Zubehör für das Streaming sind smarte Fernbedienungen mit praktischen Funktionen. Unter den intuitiv zu bedienenden Ausführungen gibt es einige Markenprodukte wie beispielsweise die One Remote von Samsung. Eine der größten Erleichterungen für Nutzer ist hier der integrierte Sprachassistent: Statt in der Suchfunktion des Smart-TV Buchstaben für die gezielte Suche nach Inhalten mühsam eingeben zu müssen, lässt sich das Gesuchte schnell einsprechen und finden.

Zudem machen Schnellwahltasten das Aufrufen von Apps deutlich einfacher, was jedoch auch zahlreiche Universal-Modelle aufweisen. Darüber hinaus erkennt die Samsung-Fernbedienung alle kompatiblen Geräte, die mit dem Fernseher verbunden sind. Wer am liebsten ohne separate Fernbedienung auskommt und einen Smart-TV der neuesten Generation sein Eigen nennt, kann stattdessen eine passende App auf das Smartphone laden und den Fernseher mit dem Mobilgerät steuern.

Ein weiteres Zubehör sind Wandhalterungen für Smart-TVs, um die schweren Geräte platzsparend an einer Wand zu montieren und wertvolle Stellfläche einzusparen. Online gibt es praktische Plattformen, um über Marken und Modellbezeichnungen gezielt nach geeigneten Halterungen passend zum Smart-TV Ausschau zu halten. Einfache Varianten sind bereits für unter 50 Euro erhältlich. Schwenkbare Produkte können hingegen mehrere hundert Euro kosten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de