Skip to main content
search
0

Venton Unibox HD2 vs. Kathrein UFS 935sw/HD+ im Test

Linux-Empfänger mit Twin-Tuner

30. August 2012

Mit der Venton Unibox HD2 und dem Kathrein UFS 935sw/HD+ treten in diesem Test zwei Linux-Receiver mit Twin-Tuner, PVR-Funktion via USB und Internetfunktionen gegeneinander an. Wir haben die beiden HD-Sat-Receiver genau unter die Lupe genommen.

Linux-Betriebssystem

Obwohl beide Set-Top-Boxen ein Linux-Betriebssystem besitzen, sprechen sie dennoch recht unterschiedliche Zielgruppen an. Während Linux-Kenner und Tüftler mit der Unibox HD2 einen Receiver vorfinden, dessen Funktionsumfang sie mit zahlreichen Plugins erweitern können, empfiehlt sich der Kathrein UFS 935sw/HD+ aufgrund seiner einfachen Bedienung als Einstiegsgerät in die Linux-Welt.

Funktionen

Beide Testkandidaten können via USB Aufnahmen auf externe Datenträger tätigen. Darüber hinaus bieten sie eine Reihe an Netzwerkfunktionen wie beispielsweise DLNA/UPnP. Der Empfang von Pay-TV-Programmen ist mit beiden Testkandidaten möglich. Während der Kathrein dabei auf einen CI+-Schacht und einen Nagravision HD+-Kartenleser setzt, verfügt die Unibox über jeweils zwei CI 1.0-Schnittstellen und Conax-Kartenleser. Erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht mehr über die weiteren Unterschiede zwischen den beiden Receivern.

Getestete Produkte

  • Kathrein UFS 935sw/HD+
  • Venton Unibox HD2

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de