Skip to main content
search
0

Samsung GQ75QN800ATXZG im Test

Auf dem Prüfstand: Samsungs 8K Neo QLED TV

24. Juni 2021

Eines der wichtigsten Merkmale für die Bildqualität ist die Auflösung, die durch die Anzahl der Bildpunkte festgelegt ist. Je größer die Bildschirmdiagonale, desto mehr Bedeutung kommt einer hohen Auflösung zu, um ein ansprechendes Bild zu erhalten. Heutzutage ist längst 4K-Ultra HD mit 3.840 x 2.160 Pixeln der Standard bei den verkauften Fernsehern. Dass sogar noch mehr möglich ist, beweist der südkoreanische TV-Marktführer Samsung, der schon seit 2018 8K-Fernseher in Serie anbietet, die mit 7.680 x 4.320 Bildpunkten viermal so Pixel viele bieten. Zum neuen 2021er-Lineup gehören folgerichtig auch zwei 8K-Modelle, von denen eines der Samsung GQ75QN800ATXZG ist, bei dem es sich um einen brandneuen 75 Zoll (189 Zentimeter)-Neo QLED-TV handelt, der auf die Quantum Matrix Technologie Pro mit Quantum Mini-LEDs setzt. Angesichts der noch recht spärlichen nativen 8K-Inhalte kommt dem Upscaler eine wichtige Rolle zu und auch hier präsentiert Samsung mit dem Neo Quantum Prozessor 8K eine interessante Weiterentwicklung, die noch smarteres 8K-AI-Upscaling mittels „Deep Learning“ ermöglichen soll.

Bei QLED-Fernsehern handelt es sich um LCD-TVs, denen die namensgebenden Quantum Dots (mikroskopisch kleine Farbkristalle) ein hohes Farbvolumen und eine rekordverdächtige Leuchtkraft bescheren. Bei dem Samsung GQ75QN800ATXZG kommt nun die neue Quantum Matrix Technologie Pro mit Quantum Mini-LEDs zum Einsatz. Anstatt mit einer Linse zur Lichtstreuung und einem Gehäuse sind Quantum Mini-LEDs lediglich mit einer hauchdünnen Mikroschicht überzogen und so um ein Vielfaches kleiner als herkömmliche LEDs. Neben verbesserten Kontrasten trägt dies auch auch zu einem ausgesprochen schlanken Design bei. Das Panel spiegelt selbst bei einfallendem Sonnenlicht dank einer wirkungsvollen Anti-Reflexbeschichtung kaum.

Erwähnenswert ist die Verpackung des Fernsehers, bei der es sich um ökologische Kartonage handelt, aus der sich nach Vorlagen von Samsung Gegenstände wie Regale oder Schaukelpferde basteln lassen. Dem Thema Nachhaltigkeit wird Samsung zudem auch mit der neuen Solar-Fernbedienung gerecht, die ohne austauschbare Batterien auskommt. Die Verbindungsmöglichkeiten wurden in die One Connect Box ausgelagert, die wiederum hinten in den Standfuß eingesetzt werden kann. Auf diese Weise sind bis auf den unten angebrachten Eingang für das Netzkabel sämtliche Anschlüsse zur von vorne gesehen linken Seite ausgerichtet. Alternativ kann die One Connect Box als sogenannte One Cable Solution freistehend in einer Entfernung von bis zu 2,5 Metern aufgestellt werden, was bei einer Wandmontage obligatorisch ist, aber auch bei einer Aufstellung auf dem Standfuß durchaus sinnvoll sein kann, da die Anschlüsse abhängig vom Aufstellort angesichts der Größe des Fernsehers nicht so einfach zu erreichen sind.

Welche HDMI 2.1-Spezifikationen genau unterstützt werden, wie die Bildqualität in unserem Praxistest ausfiel, wie sich die neue One Connect-Box von der des Vorjahres unterscheidet, was für einen Stromverbrauch unsere Messungen ergeben haben, welche Umschaltzeiten wir für den TV ermitteln konnten, wie gut er im Hinblick auf den Bedienkomfort abschnitt, welche HbbTV-Version unterstützt wird und weitere Testergebnisse erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Getestete Produkte

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de