Skip to main content
search
0

Philips 55PUS8909C-12 im Test

Erster Android-TV

19. Januar 2015

Der Android-Fernseher 55PUS8909C/12 von Philips ist der einzige aktuelle Curved-TV aus dem Philips-TV-Portfolio und ein Ultra-HD-Fernseher mit Ambilight der auf einem 55-Zoll-LCD-Panel Platz für über acht Millionen Pixel bietet. Ob der TV mit Vollausstattung für etwa 2.400 Euro hält, was er verspricht, haben wir getestet.

Optik und Ausstattung

Der Philips macht optisch richtig was her. Das liegt zum einen am Curved Design, das zwar am Fernseherlebnis nicht allzuviel ändert, aber dem Fernseher einen modernen und elegant kurvigen Look verleiht. Zum anderen liegt das an der hochwertigen Verarbeitung, dem schlanken Aluminium-Rahmen, der unter einem Zentimeter misst und dem chicen einteiligen Standfuß. Die Bautiefe beträgt nur rund fünf Zentimeter. Welches Zubehör und welche Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind, klärt unser Testbericht.

Menüführung und Sendermanagement

Die Menüführung erinnert optisch stark an ältere Philips-TV-Modelle ohne Anroid-System, wurde allerdings aufpoliert und läuft insgesamt flüssiger und flotter. Leider hatten wir während unseres Praxistests aber häufiger auch mit Aussetzern und Abstürtzen zu Kämpfen. Es scheint also, als ob Philips noch das ein oder andere Softwareupdate nachreichen müsste, bis das Potential von Android TV vollkommen ausgereizt werden kann und das System stabil läuft. Natürlich gibt es aber auch viel Positives über Android TV zu berichten.

Smart-TV und Android

Die Basics und vieles darüber hinaus werden geboten. HbbTV, DLNA als Server und Client, 130 TV-Apps, Video-on-Demand, ein Web-Browser ohne Flash sowie TV-Empfehlungen. All das erfordert einen Netzwerk- oder Internetanschluss – möglich per LAN oder WLAN. Lobenswert sollte noch die “TV Remote App” erwähnt werden, die neben der erwähnten Timer-Programmierung über den EPG außerdem das Streamen von Multimedia und Live-TV erlaubt im Heimnetzwerk.

Was uns über diese klassischen Smart-TV-Funktionen hinaus natürlich interessierte, waren Umfang und Ausstattung des Android-TV-Systems (4.2.2 Jelly Bean), das der Philips mit einem Hex-Core-Prozesssor antreibt. Lesen Sie in unserem Testbericht alles Wissenswerte über Philips’ ersten Android-TV.

Bild- und Tonqualität

Bei der Bildqualität zeigte sich der Philips als zweischneidiges Schwert. Vorab: In der Praxis stellte der Philips TV-Bilder und Blu-rays in sehr guter Qualität dar, doch er offenbarte Schwächen beim Blickwinkel, der Ausleuchtung, dem Schwarzwert und der Bewegtbildwiedergabe. Natives 4K-Material sieht natürlich ausgezeichnet und unglaublich realistisch aus, doch abgesehen von Philips UHD-Player gibt es kaum Inhalte, da der Philips kein HEVC unterstützt. Unsere detaillierte Bewertung der Bild- und Tonqualität ist Teil unseres ausführlichen TV-Einzeltests.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Getestete Produkte

  • Philips 55PUS8909C-12

,

  • Philips-55PUS8909C-12

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de