Skip to main content
search
0

One For All Zapper+ URC 6820 im Test

Der Alleskönner für Zapper

24. November 2015

One For All, der Spezialist für Universal- und Ersatzfernbedienungen, bringt mit der URC 6820 ein neues Universalmodell auf den Markt, das bis zu drei Geräte-Fernbedienungen in sich vereint und somit Platz auf dem Wohnzimmertisch schafft. Der kompakte Zapper steuert zahlreiche Gerätetypen wie TVs, Set-Top-Boxen, Soundbars, AV-Receiver und mehr. Dabei deckt die klar designte Universal-Fernbedienung tausende Modelle verschiedener Hersteller ab. Für zahlreiche Geräte kann die Programmierung innerhalb weniger Sekunden per „Simpleset“-Funktion vorgenommen werden. Anhand einer beigefügten Codeliste ist dies auch manuell möglich. Im Web-Codearchiv sind über 330.000 Geräte enthalten. In unserem Praxistest zeigen wir, wie sich der für rund 20,– Euro angebotene Universal-Zapper im TV-Alltag bewährt.

Wussten Sie schon …

… dass mit der Zapper+ der TV Eingang gewählt werden kann, indem die Tasten für TV Ein/Aus und Set-Top Box Ein/Aus gleichzeitig gedrückt werden, bis die Kontrollleuchte drei mal blinkt? Danach lässt sich über die AV Taste der richtige Eingang wählen.

Universalfernbedienungen wie die One For All URC 6820 kommen dem Grundsatz nach Vereinfachung und TV-Komfort nach und bieten die Steuerung aller Geräte, in diesem Fall bis zu drei, mit nur einer Fernbedienung samt großer Tasten. Damit bleibt die Übersicht auf dem Wohnzimmertisch gewahrt. One For All stellt mit den beiden Universal-Fernbedienungen „Zapper+“ URC 6810 und „Zapper+“ URC 6820 zwei Modelle vor, die auf die wesentlichen Funktionen Umschalten, Ein/Aus und Laut/Leise reduziert sind. Bei der von uns getesteten URC 6820 sind zusätzliche Tasten für Menü, Programminformationen und ein Zahlenfeld zur direkten Anwahl von Sendern vorhanden.

URC 6810

One For All Zapper+ URC 6810

Mit der URC 6810 bietet „One For All” ein Schwestergerät an, dass mit deutlich weniger Tasten auskommt, und auf die Grundfunktionen Lautstärke, Sender „zappen“ und der Navigation innerhalb eines EPG reduziert ist. Zifferntasten und eine Menütaste fehlen. Für die Übersicht sorgen auch hier grau bzw. schwarz eingefärbte Tasten für die Kontrolle von Fernseher, Set-Top Box und Soundlösung die mit unterschiedlichen Power-Knöpfen ein- und ausgeschaltet werden können. Die URC 6810 kostet im Handel 14,99 Euro.

Pro und Contra

  • Simpleset-Funktion
  • für bis zu drei Geräte programmierbar
  • weitreichende Kompatibilität
  • große und übersichtliche Tasten
  • Handschlaufe
  • Preis
  • keine beleuchteten Tasten
  • nur Schnellanleitung in deutscher Sprache
  • keine Batterien im Lieferumfang

Verarbeitung und Lieferumfang

Die URC 6820 bietet ein klar strukturiertes Schwarz-Weiß-Design und beschränkt sich auf das Wesentliche. Die großen, nicht beleuchtbaren und gummierten Tasten haben einen gut abgestimmten Druckpunkt und eine selbsterklärende Symbolik für Lautstärke und Sonderfunktionen, die sich kontraststark abhebt. Mit an Bord sind zusätzlich Tasten für „Mute“, „Guide“, „Menu“, „Back“ und „Exit“. Das schwarze Kunststoff-Gehäuse der Fernbedienung ist weiß umrandet und liegt gut in der Hand. Die großen Tasten sorgen für eine einfache Bedienung.

Die Kommunikation mit anderen Geräten erfolgt per Infrarot. Die Unterseite, die zugleich als Abdeckung des Batteriefaches dient, ist fest verschraubt, was einen besonders stabilen Eindruck hervorruft. Batterien sind leider nicht im Lieferumfang enthalten.

Mitgeliefert wird dagegen eine Handschlaufe, die durch eine Öffnung geführt werden kann und eine Schnellanleitung. Die beigefügte Bedienungsanleitung war leider nicht in deutscher Sprache vorhanden. In dieser befindet sich jedoch eine umfassende Codeliste für zahlreiche TVs, Set-Top-Boxen für alle Empfangswege, Soundbars, AV-Receiver und mehr. Sollte das zu programmierende Gerät nicht aufgeführt sein, kann auf www.oneforall.de unter „Einstellcode finden“ der passende Code gefunden werden. Das Archiv umfasst nach Angaben von One For All über 330.000 Einträge.

Einrichtung

Für die gängigsten TV-Marken wie LG, Panasonic, Sony, Samsung und Co. oder für Set-Top-Boxen von TechniSat oder Dream Property sowie für AV-Receiver beziehungsweise Soundbars von Bose, Denon, Onkyo oder Marantz steht die automatische Simpleset-Funktion zur Verfügung. Leider fehlen deutsche Marken wie Loewe oder Metz. Dabei wird die Fernbedienung auf das Gerät gerichtet und je nach Gerätetyp eine bestimmte Taste gedrückt, bis die rote LED zweimal blinkt. Danach ist je nach Gerät nur noch eine bestimmte Taste gedrückt zu halten bis das Gerät ausgeschaltet wird. Anschließend kann das Gerät mit der One For All URC 6820 gesteuert werden.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, die URC 6820 direkt mit Hilfe der originalen Fernbedienung anzulernen und Tastenfunktionen beliebig zu vererben. Das ist praktisch, wenn eine Funktion übernommen werden soll oder einer Taste eine neue Bestimmung zugewiesen wird, die dafür eigentlich nicht vorgesehen ist. Dafür kopiert die URC 6820 die Infrarotsignale der Originalbedienung.

Zu guter Letzt kann der betreffende Einstell-Code auch manuell eingegeben werden. Hierfür ist entweder die Bedienungsanleitung oder das Code-Archiv auf der Hersteller-Homepage heranzuziehen.

Programmieren, Zappen und Steuern

In der Praxis funktionierte das Programmieren problemlos und war für drei Geräte auch ohne die Simpleset-Funktion in unter fünf Minuten abgeschlossen. Das manuelle Anlernen dauerte für alle drei Geräte in etwa zehn Minuten. Je nachdem welche Geräte gesteuert werden, werden die Tasten unterschiedlich genutzt: Sind zum Beispiel ein TV und eine Set-Top-Box programmiert, wird mit den schwarzen Tasten die Set-Top-Box gesteuert, für den TV stehen dann die hellen Tasten Ein/Aus-, die Lautstärke- und die AV-Taste zur Verfügung. Zur Unterscheidung sind TV und Set-Top-Box schematisch über den Power-Tasten abgebildet. Die Taste „Guide“ ermöglicht den Zugriff auf EPGs, in denen über das Steuerkreuz navigiert werden kann. Die prompte Steuerung überzeugte unsere Tester in allen Belangen, auch die Reichweite ist mit sieben Metern, ohne genaues Zielen auf das Gerät, mehr als ausreichend. Dank Makro-Funktion kann mit der URC 6820 zudem mit einem Tastendruck TV, Set-Top-Box und AV-Receiver eingeschaltet werden.

Bei der Einrichtung sollte zuerst der Fernseher, dann die Set-Top Box und zuletzt das Audiosystem programmiert werden. So bleibt nicht nur die Übersicht gewahrt, auf diese Weise erschließt sich auch die Bedienung der Universal-Fernbedienung wie von selbst. In unseren Tipps und Tricks im Anschluss an diesen Test zeigen wir wie die URC 6820 für drei Geräte programmiert wird.

Technische Daten

Hersteller One For All
Modell Zapper+ URC 6820
Abmessungen B × H × T in mm 48 × 20 × 175
Gewicht mit Batterien in g 79
Ausstattung
Maximale Geräteanzahl 3
Programmierung manuell / PC / App / /
Lernfähigkeit
Programmierbare Tasten / Makros /
Vorprogrammiert > 7.000 Marken / > 330.000 Geräte (Codearchiv)
Hardwaremerkmale
PC-Schnittstelle JP1
Infrarot Signalfrequenz 0–455 kHz
Infrarot Reichweite > 10 m
Stromversorgung 2× AAA-Batterien
Farben Schwarz
Kosten
UVP in € 19,99
Ø Marktpreis in € 19,99

Bewertung

  % One For All Zapper+ URC 6820
Ausstattung 25 91
Verarbeitung 15 89
Programmierung 15 90
Bedienung 40 92
Lieferumfang 5 73
Bonus +0,5% Kompatibilität
+0,5% Simpleset-Programmierung
Malus
Preis-/Leistungsindex 0,22
Testurteil „gut“
(91,1%)

Fazit

One For All Zapper+ URC 6820 Testurteil: gutTesturteil: Die One For All URC 6820 erhielt in unserem Test das Testurteil „gut“.

Die Universal-Fernbedienung URC 6820 von One For All sorgt nicht nur für einen aufgeräumten Wohnzimmertisch, sondern beschränkt sich auch in puncto Tastenbelegung und der klaren Schwarz-Weiß-Optik auf das Wesentliche und Nützliche. Die großen und übersichtlich angeordneten Tasten sowie deren guter Druckpunkt, eine einfache Programmierung per Simpleset-Funktion und die immense Reichweite bezüglich der zu programmierenden Gerätschaften und Gerätetypen verschaffen dem kompakten Universal-Zapper hervorragende 91,1 Prozentpunkte und die Testnote „gut“. Auch ältere Geräte können dank des riesigen Online-Code-Archivs des Herstellers mühelos gesteuert oder es können defekte Fernbedienungen spielend leicht ersetzt werden. Eine gute Haptik sowie der niedrige Preis von 19,99 Euro runden den positiven Gesamteindruck ab. Etwas schade ist, dass nur die Schnellanleitung in deutscher Sprache vorlag und die Tasten nicht beleuchtet werden können.

Kontaktdaten One For All: One For All GmbH, Fabrikstr. 3, 48599 Gronau, Tel.: 02562-818866, Fax: 02562-818868, ofahelp@uebv.de, www.oneforall.de

Lieferumfang: One For All Zapper+ URC-6820, Bedienungsanleitung, Codetabelle, Handschlaufe

Getestete Produkte

Close Menu