Skip to main content
search
0

49″-Ultra-HD-LED-TV „Metz Calea 49 TY62 UHD twin“ im Test

Premium-UHD-TV „Made in Germany“

26. März 2020

Der brandneue UHD-TV Metz Calea unterstützt HDR für beeindruckende Kontraste und Farben. Dank des Direct-LED-Panels mit 4K-Auflösung stimmen auch Ausleuchtung und Schwarzwert. Metz setzt auf das bewährte und besonders benutzerfreundliche Bedienkonzept sowie eine erstklassige Fernbedienung. Die mit edlem Akustik-Vlies bespannte Lautsprecherleiste (Soundbar) setzt optische Akzente und auf dem massiven Glasstandfuß kann der Bildschirm gedreht werden. Im Test verraten wir, wodurch sich der 49-Zoll-UHD-TV von der Konkurrenz abhebt.

Der Testkandidat

Die neue Metz-TV-Linie Calea besteht aus zwei UHD-Fernsehern in 43 und 49 Zoll (ca. 108 bzw. 123 cm). Die beiden Modelle werden für unverbindliche Preisempfehlungen von 1.199,– beziehungsweise 1.399,– Euro angeboten. Der Calea ist preiswerter als beispielsweise der Ende 2019 von uns getestete Fineo (Ausgabe 12/2019), der über eine integrierte Festplatte verfügt. Auf den ersten Blick fällt die üppig bemessene Lautsprecherleiste unter dem Metz Calea ins Auge. Diese hat Metz mit hochwertigem und edel anmutendem Akustik-Vlies in Anthrazit bespannt. Der Bildschirm steht auf einem massiven Standfuß, auf dem er sich auch drehen lässt. Ob neben der Optik auch die Technik im Inneren überzeugen konnte, verraten wir im ausführlichen Testbericht.

Ausstattung

Als Ultra-HD-Fernseher ist der Metz in der Lage Inhalte mit der nativen 4K-Auflösung von 3.840 mal 2.160 Pixeln darzustellen. Die gerade sehr angesagten Inhalte mit High Dynamic Range (HDR), die dank eines Vielfachen an Helligkeitsstufen und eines größeren Farbraums (10 Bit statt 8 Bit) intensivere und lebendigere Bilder ermöglichen bieten als herkömmliches SDR, können auf dem Calea ebenfalls geschaut werden. Mit HDR10 und Hybrid Log-Gamma (HLG) unterstützt der Metz zwei der wichtigsten HDR-Formate. Das Flüssigkristall-Panel (LCD) wird durch ein Direct-LED-Backlight zum Leuchten gebracht. Der Vorteil dieser Technologie ist, dass sie eine gleichmäßigere Beleuchtung und bessere Schwarzwerte ermöglicht. Für den zum knackigen Bild passenden Klang sollen beim Metz Calea sechs Lautsprecher sorgen, die sich hinter dem edlen Stoff befinden, der das gesamte Lautsprecher-Chassis bedeckt. Welche Ausstattungsmerkmale und Anschlüsse der Metz außerdem zu bieten hat und welche ausgiebigen Messungen wir im Testlabor durchgeführt haben kann in der vollständigen Review nachgelesen werden.

Fernsehen und mehr

Die Kernaufgabe eines Fernsehers ist auch heute noch der Empfang von linearen TV-Programmen – auch wenn der Metz weitaus mehr kann. Dank der drei Twin-Tuner (Satellit, Kabel und DVB-T2) glänzt der Metz in dieser Disziplin. Die Doppel-Tuner sind vor allem dann praktisch, wenn die Bild-in-Bild-Funktion regelmäßig genutzt wird und Sendungen aufgenommen werden sollen. Aufzeichnungen sind die Paradedisziplin des Metz und hier kann kaum ein anderer Hersteller mithalten. Auf angeschlossene USB-Datenträger lassen sich per Knopfdruck zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen. Auch der Bedienkomfort lässt nichts zu wünschen übrig und mit der vorbildlichen Fernbedienung des Metz gelingt die Steuerung kinderleicht. Welche Besonderheit diese zu bieten hast, verraten wir im Testreport.

Smart-TV-Funktionen

Der Metz kann in das Heimnetzwerk eingebunden werden. Das ist flexibel per WLAN oder kabelgebunden per Ethernet möglich. Als praktische Alternative haben sich Powerline-Adapter wie die von Devolo (zuletzt getestet in SATVISION 02/2020 & 03/2020) erwiesen. Innerhalb des Netzwerks erkennt der Fernseher Medien-Server und spielt zuverlässig Bilder, Videos und Musik ab. Umgekehrt stellt er selber als UPnP-Server Dateien, Aufnahmen und sogar empfangene Live-TV-Programme im Netzwerk für andere Geräte zur Verfügung. Eine große Besonderheit konnten wir im Bezug auf HbbTV beim Metz Calea ausmachen, die wir Ihnen im Testreport nicht vorenthalten wollen. Dort finden Sie auch die ausführlichen Ergebnisse unserer Bildmessungen sowie die gemessene maximale Bildhelligkeit im HDR-Betrieb, die vor allem für Serien und Filme von Netflix und Co. eine große Rolle spielt. Im Test verraten wir auch welche Apps beim Calea mit an Bord sind und welche uns fehlten sowie auf welche Weise diese nachgerüstet werden können.

Getestete Produkte

  • Metz Calea 49 TY62 UHD twin

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de