Skip to main content
search
0

LG LAP340 SoundPlate im Test

Klangmeister

29. Dezember 2013

Mit der LAP340 SoundPlate will nun auch der Hersteller LG in dem relativ neuen Produktsegment der Soundboards bzw. Sounddecks, das im Moment zu den absoluten Trends in der Unterhaltungselektronik gehört, reüssieren. Dabei sticht insbesondere das ultraflache Design der SoundPlate sofort ins Auge. 

Das für rund € 399,– erhältliche LAP340 weist von allen Sounddecks, die sich bislang dem prüfenden Blick unserer Testredaktion stellten, die flachste Bauweise auf, wodurch es sich besonders angenehm in das Wohnzimmer integrieren lässt. Dennoch ist es Herstellerangaben zufolge für TV-Geräte mit einem Gewicht von bis zu 38 kg und einer Bildschirmdiagonale von bis zu 140 cm (55”) geeignet. Üblicherweise wird das TV-Gerät nämlich auf dem Soundboard platziert. Sollte der Fernseher jedoch zu groß oder schwer sein, kann das LAP340 selbstverständlich auch in einem Rack aufgestellt werden. Die SoundPlate besitzt leider kein numerisches oder alphanumerisches Display. Stattdessen gibt lediglich eine Status-LED Auskunft über den Betriebszustand. Der Standby-Schalter und weitere Nahbedienungstasten befinden sich an der Rückseite und somit an einer unglücklich gewählten Stelle, da sie so in den meisten Fällen für den Anwender nur schwierig zu erreichen sein dürften. Die Bluetooth-Funktion ermöglicht es, das LAP340 mit Smartphones, Tablets und anderen Bluetooth-fähigen Geräten drahtlos zu verbinden, um so die darauf befindlichen Musiktitel wiederzugeben.

Getestete Produkte

  • LG LAP340 SoundPlate

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu