Skip to main content
search
0

Im Test: Sky+ Pro

UHD-Box für Sport und Filme in 4K

25. November 2016

Seit Mitte Oktober bietet der Pay-TV-Anbieter Sky mit Sky Sport UHD und Sky Sport Bundesliga UHD zwei 4K-Sender und überträgt ausgewählte Spiele der 1. Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League in der vierfachen Full HD-Auflösung 2160p. Für den Empfang via SAT und Kabel hat der Pay-TV-Anbieter den Sky+ Pro UHD-Receiver mit Twin-Tuner und intergierter 2,5“-Festplatte auf den Markt gebracht, den Sky-Abonnenten für 99,– Euro einmalige Leihgebühr mieten können und der auch für den nonlinearen Abruf von 4K-Inhalten via Sky On Demand geeignet ist. Wir haben den neuen, für HDR gerüsteten Sky-UHD-Receiver ausführlich getestet und gehen dabei ebenfalls auf das (non)lineare (4K-)Angebot von des Bezahl-TV-Anbieters ein.

Das Sky-4K-Portfolio besteht aktuell aus den beiden UHD-Sendern Sky Sport Bundesliga UHD und Sky Sport UHD und monatlich wechselnder und via SAT- oder Kabelsignal über Nacht zu ladender 4K-Inhalte via Sky On Demand. In unserem ausführlichen Praxistest beleuchten wir den 4K-Content sowohl inhaltlich als auch qualitativ hinsichtlich der gebotenen Bildqualität bei beiden Übertragungsformen und lassen Sky in einem kurzem Interview zu Wort kommen. Zudem klären wir, welche Sky-Pakete für den UHD-Content erforderlich sind und erläutern die Preise.

Verarbeitung und Ausstattung

Die Verarbeitung des zunächst nur in schwarz erhältlichen und äußerlich von schlichter Eleganz geprägten Sky+ Pro ist ohne Fehl und Tadel – ein numerisches oder alphanumerisches Display fehlt leider. Das an den Ecken abgerundete Gehäuse ist dank der integrierten 2,5“-Featplatte wesentlich kompakter als das Vorgängemodell Sky+ und kann somit einfacher in TV-Racks oder andere TV-Möbel integriert werden. Rückseitig sind unter anderem farblich markierte Anschlüsse für HDMI, LAN und optisches S/PDIF vorhanden. Zwei USB-Anschlüsse sind nicht aktiviert und ein Netzschalter fehlt. Für unseren ausführlichen Praxistest haben wir es uns zudem nicht nehmen lassen, einen Blick ins Innere des neuen Sky-Receivers zu werfen.

Netzwerk- und Internetfunktionen

Die Netzwerkfunktionen beschränken sich in erster Linie auf den Abrufdienst Sky On Demand und auf den App-Dienst Sky Go, mit dem Aufnahmen im Heimnetzwerk und unterwegs programmiert und ausgewählte Sky-Sender live gestreamt werden können. In unserem Praxisest nehmen wir beide Sky-Dienste unter die Lupe und testen die Performance hinsichtlich Streamingqualität und Ladezeiten. Ob und inwiefern weitere Internet- und Netzwerkfunktionen zur Verfügung stehen, klärt unser ausführlicher Testbericht.

Tägliche Bedienung

In unserem extensiven Praxisest überprüfen wir das Handling der Sky-UHD-Box und testen sowohl die Umschalt- als auch die Bootzeiten sowie den Stromverbrauch. Daneben bewerten wir die Bildqualität von SD-, HD- und UHD-Sendern sowie bei Sky-On-Demand-Inhalten und erläutern wie schnell oder träge sich das Menü des Sky+ Pro bedienen lässt.

Aufnahmefunktionen

Aufnahmen können auf die interne, proprietär formatierte 2,5“-Festplatte getätigt und unter anderem via Sky Go von unterwegs programmiert werden. Im Testbericht erläutern wir die mobile Aufnahmeprogrammierung und klären, welche Konsequenzen mit der proprietären Formatierung der Festplatte einhergehen.

Getestete Produkte

  • Sky+ Pro

, Sky+ Pro

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de