Skip to main content
search
0

Edision OS mega im Test

Aufnahmetalent mit Multi-Tuner

27. Januar 2017

Mit dem OS mega präsentiert der Hersteller Edision sein Enigma2-Flaggschiff mit Top-Ausstattung, die unter anderem einen Hybrid-Triple-Tuner für die Empfangswege Satellit, Kabel und DVB-T2 HD, eine Aufnahmefunktion, jeweils einen Kartenleser und CI-Schacht für den Empfang verschlüsselter Inhalte, integriertes WLAN und Bluetooth sowie die Möglichkeit des Einbaus einer internen Festplatte umfasst. Der Full HD-Linux-Receiver, dessen Funktionsumfang sich mithilfe zahlreicher Plugins deutlich erweitern lässt, ist für rund 200,- Euro erhältlich.

Auf dem Edision OS mega ist ab Werk bereits das beliebte Enigma2-Image OpenATV (Version: 5.3) aufgespielt. Im Inneren werkelt mit dem Broadcom BCM73565 ein MIPS Prozessor mit 1600 MHz. Der OS mega ist somit der erste Receiver, der einen MIPS Prozessor mit einer derart hohen Taktfrequenz besitzt. Auch die weiteren Spezifikationen wie 512 MB NAND Flash-Speicher und 1 GB DDR3 RAM Arbeitsspeicher können sich sehen lassen und sorgten in unserem Testverlauf für eine flüssige Performance mit kurzen Reaktionszeiten. Neben zwei DVB-S2-Tunern besitzt der OS mega noch einen Hybrid-Tuner für DVB-S2, DVB-T2 und DVB-C. Der Anwender hat somit die Wahl ob er das Gerät als SAT-Receiver mit Triple-Tuner oder Hybrid-Receiver mit SAT-Empfang und Kabel- bzw. DVB T2-Empfang nutzen möchte. Aufgrund der HEVC-Unterstützung ist der Receiver für den am 29. März 2017 (Testbetrieb mit sechs HD-Sendern läuft bereits) startenden Standard DVB-T2 HD geeignet.

Es besteht die Möglichkeit optional eine interne 2,5“-Festplatte einzubauen. Zudem steht an der Rückseite ein Anschluss für eine externe SATA-Festplatte bereit. Die Verbindung mit dem Heimnetzwerk kann über den LAN-Port an der Rückseite oder über das integrierte WLAN-Modul auch kabellos erfolgen. Außerdem ist ein Bluetooth-Chip integriert, so dass der Receiver drahtlos mit einer Funk-Tastatur oder -Maus bzw. mit Kopfhörern verbunden werden kann.

Wie viele parallele Aufnahmen mit dem OS mega möglich sind, was für eine Bildqualität er liefert, welche Pay-TV-Module er unterstützt, welche Umschalt- und Bootzeiten wir gemessen haben, wie hoch der Stromverbrauch ist sowie weitere Testergebnisse erfahren Sie im ausführlichen Testbericht.

Getestete Produkte

  • Edision OS mega

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de