Skip to main content
search
0

Interview mit der IFA Management GmbH

Messe neu erfinden: Die IFA feiert 100-jähriges Jubiläum

22. Dezember 2023

2024 wird ein besonders spannendes Jahr in jeglicher Hinsicht. Die IFA feiert im September ihr 100-jähriges Jubiläum und hat sich zum Ziel gesetzt, die Chance zu nutzen, um nationale sowie internationale Teilnehmer zu begeistern. Die Messe ist tief mit Berlin verbunden und soll in der gesamten Hauptstadt bespielt werden. Darüber hinaus sollen langjährige Partner, die zuletzt der Messe ferngeblieben sind, auf die große Messebühne zurückkehren. Wofür soll die Traditionsmesse zukünftig stehen? Bleibt die IFA eine Messe für Endkonsumenten, Händler und Medienvertreter? Oder entwickelt sich die IFA zu einer Businessplattform für Fachbesucher? Und was ist im Sommergarten geplant? Darüber sprachen wir mit Leif Lindner, Geschäftsführer der IFA Management GmbH.

SATVISION: Sie sind seit dem 1. Oktober 2023 Geschäftsführer der IFA Management GmbH und waren bereits im vergangenen September in Berlin dabei. Wie reflektieren Sie die IFA 2023?

Leif Lindner: Die IFA 2023 war besser als erwartet. Mit einer Vorlaufzeit zur Umsetzung von nur acht Monaten und der Tatsache, dass 80 % der Mitarbeiter ganz schnell gefunden werden mussten, war von Beginn an klar, dass nicht alle Prozesse rund laufen würden. In jedem Fall war das klare Feedback, dass die IFA überwiegend positiv von den wichtigsten Zielgruppen wahrgenommen wurde und zudem zu erkennen war, dass sich die IFA deutlich weiterentwickelt.

SATVISION: 2024 feiert die IFA 100-jähriges Jubiläum. Werden Sie die Gelegenheit nutzen und die IFA gebührend präsentieren? Immerhin handelt es sich um die weltgrößte Messe für Consumer Electronics und Home Appliances und eine Marke mit Strahlkraft, welche zuletzt aus verschiedenen Gründen an Glanz verloren hat. Was ist Ihre Vision?

Leif Lindner: „Die IFA wird 100“, das ist tatsächlich auch für mich als geborener Berliner, der mit ihr aufgewachsen ist, wirklich was ganz besonderes und deshalb freue ich mich auch auf die große Chance, nächstes Jahr nutzen zu können, die IFA neu zu erfinden und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.

„Celebrate cuture’s greatest tech innovation“ ist unsere Vision und unser Claim. Die IFA wird sich mehr zu einem kulturellen Event entwickeln, das sich mit den größten technischen Themen und Informationen beschäftigt, junge Leute zusätzlich begeistert und verstärkt internationale Kunden und Händler anzieht.

SATVISION: Bleibt die IFA eine Messe für „alle“, sprich für Fachbesucher und Endkonsumenten (B2B und B2C), da sich insbesondere auf der letzten IFA einige namhafte Hersteller (u. a. Panasonic und Sony) für einen reinen Business-Auftritt entschieden haben und normalen Besuchern der Zutritt leider nicht möglich war?

Leif Lindner: Dass die IFA sowohl den Konsumenten als auch den Händler anspricht, ist eine absolute Stärke und Alleinstellung, an der wir festhalten werden, nur so wird sie wieder eine außerordentliche Strahlkraft entwickeln.

Wir sind mit allen Herstellern, die sich nur auf B2B fokussiert haben, und das sind nicht viele, im sehr engen Austausch, sich wieder für den Endkunden zu öffnen.

Besonders zur 100-Jahr-Feier erwarten wir, dass uns die Industrie unterstützt im Darstellen eines einheitlichen Markenbildes.

SATVISION: Wofür soll die IFA zukünftig stehen und welcher Veränderungen bedarf es dazu? Welches Konzept verfolgen Sie?

Leif Lindner: Die Werte der IFA sind: Vertrauen, Neugier, Gemeinschaft und Inspiration. Alle Anpassungen, die wir am Konzept durchführen werden, gehen darauf ein.

Eine modernes Messeformat zeichnet sich durch einen starken Eventcharakter aus. Wir werden dafür sorgen, dass die IFA nicht nur wieder „Talk of town“ in Berlin wird, sondern auch international mehr wahrgenommen wird.

SATVISION: Berlin ist eine besondere Stadt und sehr eng mit der IFA verbunden. Sollte die Messe daher nicht in der gesamten Stadt wie beispielsweise am Brandenburger Tor bespielt werden?

Leif Lindner: Ich kann noch nicht zu viel verraten, aber unsere Gedanken gehen tatsächlich in diese Richtung. Die Stadt Berlin hat uns maximale Unterstützung zugesichert und wird uns ermöglichen besondere Momente in Berlin zu schaffen. Fest steht, wir werden mit verschiedenen Satelliten Events innerhalb der Stadt die IFA sichtbar machen.

SATVISION: Sollte die IFA nicht mehr Entertainment in jeglicher Hinsicht bieten?

Leif Lindner: Wie bereits oben erwähnt, absolut!

SATVISION: Planen Sie, die IFA um neue Themenwelten zu ergänzen und/oder bestehende Bereiche weiter auszubauen?

Leif Lindner: Sowohl als auch. Themen wie Sustainability und IFA Next werden weiter fokussiert und adaptiert, Audio und Foto gehören zur IFA und erhalten mehr Bedeutung und Sichtbarkeit.

Gleiches gilt für e-mobility und Digital Health.

SATVISION: Wie werden Sie den Sommergarten auf dem Messegelände bespielen, nachdem es dort in den vergangenen Jahren eher ruhig geworden war, da keine Konzerte stattgefunden haben?

Leif Lindner: Der Sommergarten wird 2024 im Mittelpunkt unserer Entertainment Strategie stehen. Wir planen bisher an allen fünf Tagen Konzerte dort durchzuführen, natürlich vorbehaltlich der Genehmigung durch die örtlichen Behörden. Der Sommergarten wird allgemein auch tagsüber eine viel größere Rolle spielen. Wir werden ihn nutzen, um ständig für besondere Momente und Erlebnisse zu sorgen.

SATVISION: Ist es Ihnen bereits gelungen, langjährige Partner der IFA, die 2023 nicht anwesend waren, mit dem neuen Konzept zurückzugewinnen?

Leif Lindner: Ja, es ist uns gelungen in den ersten Gesprächen und nach der Präsentation unserer neuen, modernen Strategie, Aussteller davon zu überzeugen, sich in 2024 größer und nachhaltiger darzustellen.

Außerdem sind wir kurz vor dem Abschluss neuer Verträge mit alten Bekannten. Bald mehr dazu.

SATVISION: Wie viele Aussteller und Besucher haben Sie sich für die diesjährige IFA 2024 zum Ziel gesetzt?

Leif Lindner: Es ist schwer, das jetzt mit Sicherheit zu sagen und eine konkrete Zahl zu nennen. Klar ist, wir wollen die Besucherzahlen in vielen Bereichen deutlich nach oben entwickeln, allen voran in den Bereichen internationale Händler und Endkonsumenten.

SATVISION: Bitte vervollständigen Sie zum Abschluss den folgenden Satz: „Die Besucher der IFA 2024 in Berlin erwartet …“

Leif Lindner: … ein Feuerwerk an Entertainment, Innovationen und besonderen Momenten, die im Kopf bleiben, inspirieren und begeistern.

SATVISION: Vielen Dank für dieses Gespräch.

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel der SATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Bestseller No. 1
Teufel Motiv Home - All-In-One Smart Speaker - Tragbarer Kabelloser WLAN Musikstreaming Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Chromecast, Kraftvoller Multiroom Speaker, Bluetooth - schwarz
  • Tragbares, Akku-betriebenes Premium-All-in-one-Streamingsystem mit leistungsstärkstem Sound in dieser Größenklasse AirPlay 2, Chromecast built-in und Bluetooth
  • Musikstreaming für jeden: WLAN, Bluetooth AAC, Apple AirPlay 2, Google Chromecast, Spotify Connect, TIDAL Connect, Internetradio , 3.5-mm-Klinkeneingang
  • Starker, pegelfester Sound: zwei vordere & zwei seitliche Breitbandtreiber, Frontfire-Subwoofer, zwei passive Bassmembranen für raumfüllenden Klang
  • Dynamore Ultra für ein breiteres Stereopanorama; einstellbare Bass-Intensität, 32-Bit-DSP und hocheffiziente Class-D-Endstufe
  • Schnell aufladbarer Lithium-Ionen-Akku spielt bis zu 15 Stunden, integrierter Tragegriff zum praktischen Mitnehmen
Bestseller No. 2
Teufel Motiv GO Voice Bluetooth Lautsprecher - Wasserdichter, Portabler W-LAN & Bluetooth Speaker mit Google Assistant, Chromecast Built-in, Sprachsteuerung, Dynamore, Musikstreaming - Schwarz
  • Vielseitiger, kompakter Wi-Fi-Bluetooth-Lautsprecher mit Google Assistant für kraftvollen Stereo-Sound auch ohne Steckdosen, MOTIV GO VOICE ist mit Chromecast built-in ausgestattet
  • Starkes Stereopanorama: zwei Vollbereichstreiber und zwei passive Bassmembranen bieten überzeugenden Sound unterstützt durch die Teufel Dynamore Technologie
  • Einfachste Einrichtung über Google Home App (iOS/Android), direktes Bedienpanel mit LED-Anzeige von WLAN-Signalstärke & Akkustand
  • Mit Chromecast built-in kannst du Musik und Podcasts aus 100+ Apps wie Spotify, Apple Music und Soundcloud einfach über das Cast-Symbol auf dem Smartgerät streamen, dank Akku auch im Garten oder auf dem Balkon
  • Mit Google Assistant: spiele Lieblingsmusik ab, regele die Lautstärke und finde Song-Background-Infos - ganz einfach mit deiner Stimme; plane deinen Tag, stelle Weckzeiten und steuere kompatible Smart-Geräte - einfach mit deiner Stimme
Bestseller No. 3
Teufel Effekt 2 Kabelloses, aktives Stereo-Lautsprecher-Paar als Rear-Speaker - Schwarz
  • Kabelloses, aktives Stereo-Lautsprecher-Paar als Rear-Speaker-Erweiterungsset für geeignete Teufel Systeme
  • Passend für ULTIMA 25 AKTIV, CINEBAR PRO, CINEBAR LUX, CINEBAR ULTIMA, CINEBAR 11 (ab 2021), ULTIMA 40 AKTIV, CINEBAR DUETT (ab 2020)
  • Neu gegenüber dem Vorgänger: höhere Maximallautstärke, höhere Verstärkerleistung, mehr Bass, detailliertere Höhen, abnehmbares Stromkabel, LED dimmt automatisch
  • Aufwendiges 2-Wege-System mit weiter Abstrahlcharakteristik und langhubigem Tiefmitteltöner für satte, klare Pegel auf allen Sitzplätzen
  • Signalübertragung erfolgt kabellos, einfache Einrichtung, Reichweiten von bis zu 15 m, automatische Ein- und Ausschaltfunktion, Hocheffizienter Class-D-Verstärker

Anzeige. Als Amazon-Partner verdient unser Unternehmen eine Provision an qualifizierten Verkäufen. Letzte Aktualisierung am 25.04.2024 um 08:08 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Close Menu