Skip to main content
search
0

Video-on-Demand-Anbieter – Teil 2

24. Januar 2019

Nachdem wir im ersten Teil unserer Artikelreihe zu Video-on-Demand-Anbietern die Abonnement-Dienste wie Netflix und Prime Video unter die Lupe genommen haben, widmen wir uns im zweiten Teil nun acht Streaming-Anbietern, die ihre Inhalte als kostenpflichtigen Einzelabruf zur Verfügung stellen. Statt eines pauschalen monatlichen Beitrags zahlt der Kunde bei Chili Cinema, Google Play Movies, iTunes, Pantaflix, Rakuten TV, Videobuster, Videociety und Videoload somit für jeden Film bzw. jede Serienepisode einzeln. Bei entsprechendem Filmkonsum können sich auf diese Weise Kosten ansammeln, die diejenigen, die für ein Abonnement anfallen, deutlich übersteigen. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Video-on-Demand-Angebote, die ihre Inhalte völlig kostenfrei zur Verfügung stellen. Welche das sind und ob sich hier für preisbewusste Filmfans ein Blick lohnt, beleuchten wir in diesem Artikel.

Daneben erläutern wir zu den kostenpflichtigen Anbietern, was die Einzelabrufe von Filmen und Serien kosten, welche Bildqualität angefangen von SD- über HD- bis hin zu UHD-Auflösung geboten wird, welche Anbieter HDR unterstützen und wer das größte und am weitesten gefächerte Inhalteangebot zu bieten hat 

Wer die aktuellsten Titel bietet, welche Schwerpunkte die einzelnen Anbieter haben, mit welchen Geräten (PC, Tablet, Smartphone, Smart-TV etc.) Sie bei welchem Anbieter Zugriff erhalten und warum einige nur sehr beschränkte Zugriffsmöglichkeiten bieten, erfahren Sie ebenfalls in unserem ausführlichen VoD-Artikel.

Links:

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel der SATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de