Skip to main content
search
0

Devolo Access Point One im Test

Ultraschneller WLAN-Hotspot

25. Juli 2019

Um schnelles WLAN in jeden Winkel der eigenen vier Wände zu bringen, reicht ein herkömmlicher WLAN-Router meist nicht aus. Damit auch auf dem ausgebauten Dachboden oder in Schlaf- und Gästezimmer die volle WLAN-Geschwindigkeit für parallele HD-Streams, Online-Gaming und sonstige Internetdienste zur Verfügung steht, werden leistungsfähige WLAN-Hotspots wie der Access Point One aus dem Hause Devolo benötigt. Dieser liefert Dualband-WLAN mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.733 Mbit/s und hat obendrein einen Ethernet-Switch mit vier LAN-Ports für kabelgebundene Netzwerk-Clientsan Bord. Ob sich der für 99,90 Euro erhältliche Access Point One als praxistauglich für das Eigenheim oder die Wohnung erweist, verraten wir in unserem ausführlichen Testbericht.

Der Access Point One aus dem Hause Devolo erzeugt eine LAN-Verbindung an Stellen ohne LAN-Kabel und erzeugt obendrein einen schnellen WLAN-Hotspot für mobile und andere WLAN-fähige Endgeräte wie Smartphones, Tablets, Streaming-Boxen und -Sticks, Set-Top-Boxen, PCs, Laptops und Fernseher. Gefunkt wird sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band, womit Geschwindigkeiten von bis zu 1.733 Mbit/s erreicht werden können. Ob der stylische Hotspot genügend WLAN und LAN-Power für etwa VoD-Anbieter wie Netflix und Prime, Mediatheken-Inhalte oder Live-TV-Dienste wie waipu.tv, Zattoo, Joyn und Co. in bislang unerschlossene Räume wie Gäste- oder Kinderzimmer bringt, zeigt unser extensiver Testbericht.

Verarbeitung und Ausstattung

Im Inneren des WLAN-Hotspots mit Vierfach-Ethernet-Switch sind sechs Antennen verbaut und es ist ein Gigabit-LAN-Anschluss für die Verbindung mit dem Router vorhanden. Mit welchen Routern der Access Point One kompatibel ist wie sich die Einrichtung gestaltet, verraten wir in unserem ausführlichen Testbericht.

Praxis und Performance

In unseren extensiven Praxistest unterziehen wir den Access Point One einer intensiven Prüfung und klären, welche Reichweite mit welchen Übertragungsraten der WLAN-Hotspot bietet und was von der Übertragungsqualität bei mehreren parallelen Streams auf verschiedene mobile und stationäre Endgeräte zu halten ist. Eine Alternative des Devolo Access Point haben wir mit dem AVM FRITZ!Repeater 3000 getestet, der für rund 130,– Euro erhältlich ist.

Alternative: Internet über die Stromleitung

Anwendern, die Internet über die Stromleitung im Haus verteilen möchten, empfiehlt sich ein Blick auf das Devolo Magic 1 WiFi Multiroom Kit oder das Magic 2 WiFi Starter Kit. Das Multiroom Kit Magic 1 (1.200 Mbit/s) besteht auszwei Magic 1 WiFi- und einem Magic 1 LAN-Adapter und kostet 239,90 Euro.

Das Magic 2 WiFi Starter Kit setzt sich aus den beiden Adaptern Magic 2 WiFi und Magic 2 LAN zusammen und bietet die doppelte Powerline-Geschwindigkeit (2.400 Mbit/s) sowie eine höhere Powerline-Reichweite (500 Meter statt 400 Meter) und kostet 199,90 Euro (UVP).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Getestete Produkte

  • Devolo Access Point One

Diesen Artikel downloaden

Sie erhalten:

  • den vollen Artikel so, wie er in der SATVISION publiziert worden ist, im Portable Document Format/PDF.

Hier stellen wir alle wesentlichen Hinweise zum Lesen des Artikels dar, bspw. mit dem Adobe Acrobat Reader DC. Wenn Sie unsere Artikel-Flatrate buchen, können Sie alle Artikel derSATVISION lesen.

0,00  In den Warenkorb

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de