Skip to main content
search
0

Interview Hisense

27. Mai 2021

Der TV-Markt ist nicht allein hierzulande seit Jahren hart umkämpft. Neben den globalen sowie gesetzten A-Marken rund um Samsung, LG, Panasonic, Philips und Sony, hat der weltweit viertgrößte TV-Hersteller Hisense den europäischen und somit auch den deutschen Markt fest ins Visier genommen und das ambitionierte Ziel sich als A-Marke unter den Top 4 in Europa zu etablieren. Dabei setzt das chinesische Unternehmen auf alle derzeit verfügbaren TV-Technologien, um potentielle Kunden dort abzuholen, wo die individuellen Präferenzen liegen. Mit dem neuen Mini LED-TV verspricht Hisense beispielsweise eine mehr als beeindruckende Spitzenhelligkeit von bis zu 3.000 Nits. Die neuen Laser TVs mit 4K-Auflösung versprechen auf Kurzdistanz von wenigen Zentimetern eine Bilddiagonale von bis zu 120 Zoll, sprich mehr als drei Metern samt Smart-TV Funktionen, integrierten TV-Tunern und Soundsystem, ohne das heimische Wohnzimmer – anders als bei den meisten Beamern – für den Heimkinoabend oder das sportliche Großereignis abdunkeln zu müssen. Über die neuen Mini LED-TVs, OLED- und ULED-Fernseher mit Quantum Dot sowie Laser-TVs sprachen wir mit Herrn Daniel Bollers, Verkaufsdirektor Consumer Electronics für die Marke Hisense in Deutschland.

SATVISION: Was verbirgt sich hinter den neu angekündigten Hisense Mini LED-TVs und wie unterscheiden sich diese von herkömmlichen LCD-Fernsehern mit Edge- und Direct-LED-Hintergrundbeleuchtung?

Daniel Bollers: Zunächst einmal stellen wir unser Flaggschiff Modell, den 75U9GQ Mini LED in 75 Zoll vor. Dieser erfüllt höchste Ansprüche an Bild- und Soundqualität. Anstelle herkömmlicher LEDs werden bei den Mini LED TVs Dioden verwendet, die kleiner als 2 mm sind, wodurch weitaus mehr LED Einheiten verbaut werden können und das TV Display insgesamt schmaler wird. Die Mini LEDs sorgen für die Beleuchtung der LCD Pixel, wodurch später das Bild entsteht und beleuchten anders als bei Edge LEDs nicht nur seitlich herkommend, sondern bieten eine einheitliche Beleuchtung aufgrund ihrer jeweils reihenförmig strukturierten Anordnung auf der Rückseite des Fernsehers. Eine entscheidende Rolle spielen zudem die Anzahl der Dimming Zonen. Diese sorgen dafür, dass am Beispiel des 75U9GQ bis zu 1280 dimmbare „Full Array Dimming Zonen“ angesteuert werden können für beeindruckende Kontraste und Spitzenhelligkeitswerte.

SATVISION: Wie viele TV-Modelle wird das Hisense Lineup 2021 umfassen, wie viele Fernseher werden mit der neuen Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sein und wie differenzieren sich die einzelnen Modelle? Werden in den Fernsehern aktive oder passive LEDs verbaut?

Daniel Bollers: Unser neues TV Line Up 2021 greift auf verschiedenste Display Technologien zurück sowohl mit Mini LED und ULED TVs basierend auf Quantum Dot Technologie, OLED, aber auch im Einstiegssegment haben wir ein breites Angebot mit UHD Modellen zu bieten. Ein besonderes Highlight sind unsere Fernseher mit Laser Technologie – die Laser TVs, auf die ich später nochmal genauer eingehen werde. Im Bereich Mini LED werden wir zunächst auf große Zollgrößen setzen und das Portfolio gezielt erweitern. Ein Vorteil größerer Zollgrößen besteht darin, dass mehr Platz für die Bestückung mit Mini LEDs vorhanden ist. Bei unserem 75U9GQ sind beispielsweise mehr als 10.000 LED Einheiten verbaut. Im Gegensatz zu den OLED Modellen, deren Pixel für eine aktive Beleuchtung sorgen, setzen Mini LED TVs, wie der Name der Technologie schon sagt, auf die Beleuchtung mittels winzig kleiner LEDs.Unser neues TV Line Up 2021 greift auf verschiedenste Display Technologien zurück sowohl mit Mini LED und ULED TVs basierend auf Quantum Dot Technologie, OLED, aber auch im Einstiegssegment haben wir ein breites Angebot mit UHD Modellen zu bieten. Ein besonderes Highlight sind unsere Fernseher mit Laser Technologie – die Laser TVs, auf die ich später nochmal genauer eingehen werde. Im Bereich Mini LED werden wir zunächst auf große Zollgrößen setzen und das Portfolio gezielt erweitern. Ein Vorteil größerer Zollgrößen besteht darin, dass mehr Platz für die Bestückung mit Mini LEDs vorhanden ist. Bei unserem 75U9GQ sind beispielsweise mehr als 10.000 LED Einheiten verbaut. Im Gegensatz zu den OLED Modellen, deren Pixel für eine aktive Beleuchtung sorgen, setzen Mini LED TVs, wie der Name der Technologie schon sagt, auf die Beleuchtung mittels winzig kleiner LEDs.Gerne möchte hierbei auch auf unsere 2021 Highlight Modelle eingehen. Der Mini LED TV U9 ist unser Premium Produkt für höchste Ansprüche an Bildqualität & Soundqualität. Es richtet sich an Tech begeisterte Kunden, die an neuesten Technologien interessiert sind und auf langlebige helle Bilder mit konstanter Leuchtkraft Wert legen. Im Hinblick auf die Darstellung kontrastreicher Bilder – besonders in dunklen Räumen, bietet der A9 OLED unglaubliche Effekte und stellt die perfekte All-In-One Bild- und Audio Lösung mit 120 W Ausgangsleistung dank integriertem Back Subwoofer und elegantem Front Firing Speaker dar. Die U8 Serie mit der von Hisense patentierten 4K ULED Bildschirmtechnologie steht für beste Qualität und sorgt für präzise Kontraste und höchste Farbbrillanz. Das perfekte Zusammenspiel aus der Hi View Engine, basierend auf einem Quad Core Prozessor, Full Array Local Dimming Pro und Wide Color Gamut mittels Quantum Dot Technologie sorgt für erweitertes Farbvolumen, Detailreichtum und Spitzenhelligkeiten. Darüber hinaus setzen wir bei der U9, A9 und der U8 Serie auf Dolby Vision IQ, Dolby Atmos und IMAX Enhanced Zertifizierung für höchste Ansprüche an Bild- und Soundqualität.

SATVISION: In welchen Bildschirmgrößen werden die neuen Mini LED-TVs ab wann und zu welchen Preisen hierzulande verfügbar sein?

Daniel Bollers: Der 75U9GQ in 75 Zoll wird ab Juni/Juli im Handel verfügbar sein und für einen UVP von 3.899 Euro erhältlich sein. In Q4 planen wir zudem ein weiteres Mini LED Modell in 65 Zoll, um das Portfolio weiter auszubauen.

SATVISION: Welche maximalen Helligkeitswerte erreichen die Hisense Mini LED-TVs jeweils?

Daniel Bollers: Der 75U9GQ erreicht unglaubliche Spitzenhelligkeitswerte bis zu 3.000 Nits und kann somit auch helle Szenen perfekt darstellen. Dies wirkt sich auf das gesamte Bild aus, auf Farbdarstellungen und HDR Effekte. In puncto Spitzenhelligkeit stellt der Mini LED den OLED somit dezent in den Schatten.

SATVISION: Wie ist es um den Stromverbrauch von Mini LED-Fernsehern bestellt, sprich wie unterscheidet sich dieser von LCD-TVs mit herkömmlicher LED-Hintergrundbeleuchtung sowie OLED-Fernsehern?

Daniel Bollers: Die Mini LED TVs verursachen tatsächlich einen höheren Stromverbrauch als herkömmliche LED Fernseher oder OLED TVs, liefern allerdings auch hellere Bilder und haben beispielsweise mit der Zeit nicht mit Pixeleinbrenneffekten zu kämpfen. Dies sichert ein langlebiges TV Vergnügen.

SATVISION: Darüber hinaus haben Sie neue Laser TVs angekündigt. Wodurch zeichnet sich Ihrer Ansicht nach ein Laser TV aus, welchen Stellenwert hat diese Gattung in Ihrem Sortiment und welche Zielgruppe fokussieren Sie mit Ihren Laser TVs?

Daniel Bollers: Die Hisense Laser TVs sollen Fernsehgenuss auf dem extra großen Bildschirm ermöglichen und bieten allen Komfort, den man von herkömmlichen Fernsehern aus gewohnt ist. Unsere Laser TV Produktlinie besteht aus der Laser Light Engine, die für kontrastreiche Bilder bei gleichzeitig geringerer Emission blauen Lichts sorgt und sich in Kombination mit einem speziell gefertigten Bildschirm als Hisense Laser TV bezeichnen darf. Ausschlaggebend ist da natürlich auch die Ausstattung mit einem Triple-Tuner, einem CI+ Slot inklusive Smart Portal, HDMI Anschlüssen oder auch der USB-Recording Funktion. Im Lieferumfang enthalten sind besondere Screens, die je nach Modell variieren. Der Kunde kann somit zwischen einem flexiblen Soft Panel (L5G-A12), einem Hardpanel, bestehend aus einer festen Oberfläche für ein einfaches Set Up (L5F-B12) oder unserem neuen weltweit ersten Sonic Screen (88L5VG) in 88 Zoll entscheiden, der mit 100.000 eingebauter Audio Membranen und DML Technologie sowohl Bild- als auch Soundtechnologie perfekt vereint. Dabei ermöglichen die Screens mit spezieller Oberflächenbeschaffung selbst bei Lichteinstrahlung eine optimierte Farbwiedergabe unter Darstellung von 84 % des DCI-P3 Farbraums und erzeugen sowohl eine verbesserte Helligkeit als auch kontrastreiche Bilder. Zudem dürfen wir uns über neue Technologien freuen wie den TriChroma Laser TVs mit verbesserter Farbwiedergabe, die bis zu 20 Prozent hellere Bilder als herkömmliche Geräte erschaffen können.Die Hisense Laser TVs sollen Fernsehgenuss auf dem extra großen Bildschirm ermöglichen und bieten allen Komfort, den man von herkömmlichen Fernsehern aus gewohnt ist. Unsere Laser TV Produktlinie besteht aus der Laser Light Engine, die für kontrastreiche Bilder bei gleichzeitig geringerer Emission blauen Lichts sorgt und sich in Kombination mit einem speziell gefertigten Bildschirm als Hisense Laser TV bezeichnen darf. Ausschlaggebend ist da natürlich auch die Ausstattung mit einem Triple-Tuner, einem CI+ Slot inklusive Smart Portal, HDMI Anschlüssen oder auch der USB-Recording Funktion. Im Lieferumfang enthalten sind besondere Screens, die je nach Modell variieren. Der Kunde kann somit zwischen einem flexiblen Soft Panel (L5G-A12), einem Hardpanel, bestehend aus einer festen Oberfläche für ein einfaches Set Up (L5F-B12) oder unserem neuen weltweit ersten Sonic Screen (88L5VG) in 88 Zoll entscheiden, der mit 100.000 eingebauter Audio Membranen und DML Technologie sowohl Bild- als auch Soundtechnologie perfekt vereint. Dabei ermöglichen die Screens mit spezieller Oberflächenbeschaffung selbst bei Lichteinstrahlung eine optimierte Farbwiedergabe unter Darstellung von 84 % des DCI-P3 Farbraums und erzeugen sowohl eine verbesserte Helligkeit als auch kontrastreiche Bilder. Zudem dürfen wir uns über neue Technologien freuen wie den TriChroma Laser TVs mit verbesserter Farbwiedergabe, die bis zu 20 Prozent hellere Bilder als herkömmliche Geräte erschaffen können.Die Laser TV Zielgruppe ist überwiegend männlich zwischen 25 und 55 Jahren. Sie sind auf der Suche nach einem extra großen Fernseher und sehen gerne Live Sport Events, bei dem sie keine Details verpassen möchten. Zudem sprechen wir aber auch Familien an, die zusammen gemütliche TV Abende genießen wollen. Da kann sich dann keiner mehr beschweren, wer den besten Platz vor dem Fernseher hat, weil man überall perfekte Sicht hat und alles auf dem großen Bildschirm mitverfolgen kann. Laser TV ist für uns eine zukunftsweisende Technologie, die Fernsehen zu einem ultimativen Erlebnis macht, bei der nahezu keine Grenzen gesetzt sind.

SATVISION: Für wen ist Ihrer Ansicht nach wann welche TV-Technologie die beste Wahl?

Daniel Bollers: Jede Technologie bietet ihre Vorzüge. Wer ein gigantisches TV Erlebnis auf dem riesigen Bildschirm genießen möchte, ist mit der Technologie der Laser TV wunderbar beraten, da wir auch auf sage und schreibe 120 Zoll ein Fernsehvergnügen der besonderen Art bieten können. Dazu benötigt es auch kein abgedunkeltes Zimmer, wie man das vom Kino her kennt. Wer auf dunkle Schwarztöne setzt und gerne in dunkleren Räumen fernsieht, der ist sicherlich mit der OLED Technologie wunderbar beraten. Unsere ULED Serie mit Quantum Dot Color stellt einen erweiterten Farbraum dar und die Mini LED Serie sorgt für Spitzenhelligkeit und atemberaubende Kontraste. Da hat man die Qual der Wahl.

SATVISION: Wird sich Ihrer Einschätzung nach das Fernsehverhalten weiter verändern? Werden wir unsere TV-Programme zukünftig ausschließlich streamen?

Daniel Bollers: Mit zunehmender Breitbandabdeckung auch im ländlichen Raum und steigendem Angebot der Streamingdienst Provider, wird sich der Trend zum Streaming TV weiter verstärken.Mit zunehmender Breitbandabdeckung auch im ländlichen Raum und steigendem Angebot der Streamingdienst Provider, wird sich der Trend zum Streaming TV weiter verstärken.Moderne Smart-TV Plattformen wie unsere VIDAA U machen die Inhalte einfach und übersichtlich zugänglich. So kann jeder sein eigenes Streaming Programm individuell zusammenstellen. Eine zunehmend jüngere Zielgruppe die mit Smartphone und Tablet aufgewachsen ist und mit digitalen Inhalten völlig selbstverständlich umgeht, wird dieses veränderte Nutzerverhalten zusätzlich begünstigen.

SATVISION: Gestatten Sie uns an dieser Stelle zwei private Fragen. Gestatten Sie uns an dieser Stelle zwei private Fragen. Bevorzugen Sie Streaming und/oder lineares Fernsehen (welchen TV-Empfangsweg?) und was für ein Fernseher steht bei Ihnen im Wohnzimmer?

Daniel Bollers: Ich bevorzuge Streaming TV. Obwohl ich über einen Kabel TV-Anschluss verfüge, der über einen lokalen Glasfaseranbieter eingespeist wird, schaue ich primär Video on Demand. Selbst prominente Programme und Inhalte der linearen Sender nutze ich meist digital, weil z. B. meine Lieblingsserien schon vorab ausgestrahlt werden. Oder wenn Markus Lanz eine Talkshow die ich gerne sehe mal wieder zu spät ausgestrahlt wird, kann ich diese dann am nächsten Tag zu einer für mich passenderen Uhrzeit ansehen. Ich bin grundsätzlich sehr Markentreu. In meinem Wohnzimmer hängt ein 65U8QF unser aktuelles Spitzenmodell, welches gerade erst von der Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet wurde. Dieser hat dank seinem 120 Hz ULED Screen ein gestochen scharfes, farbenfrohes Bild und brilliert durch die integrierte JBL Soundbar mit einem beindruckenden Sound, ein echtes Fest für meine Sinne.

SATVISION: Bitte vervollständigen Sie zum Abschluss den folgenden Satz. Bitte vervollständigen Sie zum Abschluss den folgenden Satz.Hisense hat sich für Deutschland (und Europa) im TV-Bereich das Ziel gesetzt…

Daniel Bollers: … sich als A-Marke mit Premiumanspruch zu entwickeln und als viertgrößter TV Hersteller der Welt auch in Deutschland zu den Top 5 Marken zu gehören.

SATVISION: Vielen Dank für dieses Gespräch.

Diesen Artikel können Sie kostenfrei als PDF-Datei herunterladen und speichern.

Jetzt ausprobieren: Alle Beiträge zum Pauschalpreis in unserer Beitrags-Flatrate

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de