Skip to main content
search
0

Tipps und Tricks: Aufnahmen und Restriktionen mit Modulen

29. Juni 2017

Spätestens seit den Hochzeiten des VHS-Recorders in den 80er- und 90er-Jahren sind TV-Aufnahmen aus deutschen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken. Im Digitalzeitalter werden diese aber nicht mehr auf Videokassetten, sondern digital als Dateien auf externen und internen Festplatten abgespeichert. Fernseher und Set-Top-Boxen mit Aufnahmefunktion sind meist mit Bezeichnungen wie Personal oder Digital Video Recorder (PVR bzw. DVR) gekennzeichnet und erlauben die Aufnahme digitaler TV-Programme über Satellit, Kabel, Antenne und IPTV auf ein geeignetes Speichermedium. Während die öffentlich-rechtlichen Programme und viele weitere Free-TV-Sender wie die Privaten in SD ohne Einschränkungen aufgezeichnet werden können, gelten für viele verschlüsselte Private in HD wie auch für Pay-TV-Programme wie von Sky Restriktionen, welche die Aufnahme per CI+-Modul gänzlich untersagen. Welche Sender das sind, kann je nach Empfangsweg variieren. Bei Geräten mit eingebautem Kartenleser für Abo-Karten von HD+, Sky und Co. sind Aufnahmen allerdings möglich. Mit diesem Ratgeber, wollen wir den Restriktions-Dschungel lichten und aufzeigen, welche Sender auf welchem Empfangsweg aufgenommen werden können und welche nicht.

Die öffentlich-rechtlichen Sender und die Privaten in SD-Qualität können ohne Einschränkungen aufgezeichnet werden, sofern der Fernseher oder Receiver eine solche Funktion bietet. Bei vielen verschlüsselten Privatsendern und Pay-TV-Programmen wie bei Sky oder den Kabelnetzbetreibern gelten hingegen insbesondere bei der Verwendung eines offiziellen CI+-Moduls Restriktionen. Auch wenn technisch weitere Restriktionen wie eine Vorspulsperre möglich wären, ist die aktuell einzige zum Einsatz kommende Restriktion eine Aufnahmesperre.

Grob zusammengefasst lassen sich bei HD+ in Verbindung mit dem offiziellen CI+-Modul nur die sechs Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe aufzeichnen. Die allen anderen verschlüsselten Sendern TV-Plattform sind maximal 90 Minuten zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) möglich. Alle Einschränkungen können mit alternativen Modulen mit inoffizieller Software umgangen werden. Erfolgreich getestet haben wir das mit dem AlphaCrypt Light mit „One4All 2.0“-Software, dem Deltacam Twin mit „Cobra“-Software und dem Unicam Evo mit „Troja“-Software.

Bei Verwendung des offiziellen Sky-Moduls sind grundsätzlich keine Aufnahmen verschlüsselter Sender wie den Sky-Programmen oder Sendern wie Fox HD möglich und Timeshift kann maximal 90 Minuten genutzt werden. Die Restriktionen lassen sich mit den folgenden CI-Modulen aushebeln: AlphaCrypt Classic mit „One4All“-Software, AlphaCrypt Light mit „One4All 2.0“-Software, Deltacam Twin mit „Cobra“-Software und Unicam Evo mit „Troja“-Software.

Bei Unitymedia sind die Restriktionen der Privatsender lockerer als bei HD+ und Sky. Hier gelten die genannten Einschränkungen (Aufnahmesperre und maximal 90-minütiges Timeshift) nur bei den Sendern der RTL-Gruppe. Alle anderen Sender wie ProSieben HD, Sky Cinema HD oder TNT Serie HD lassen sich auch mit dem offiziellen Modul ohne Einschränkungen aufzeichnen. Da die verschlüsselten Privaten von ProSiebenSat.1 und RTL mit den genannten inoffiziellen Modulen nicht geschaut werden können, ist hier tatsächlich das Unitymedia HD Modul die bessere Wahl. Bei den anderen großen Kabelnetzbetreibern Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) und Tele Columbus sowie dessen Töchtern wie Primacom gelten ähnliche Restriktionen wie bei Unitymedia.

Alle Beaobachtungen gelten nur für den Empfang mit CI- und CI+-Modulen. Welche Sender mit welchen Modulen aufgenommen werden können und welche nicht, haben wir in der unten stehenden Übersicht zusammengefasst.

Kartenlose Verschlüsselung

aufnahmen und restriktionen mit modulen

Einen Sonderfall bei den Restriktionen und wie sie zu umgehen sind, stellen aktuell noch Cardless-Systeme dar. In Deutschland sind die derzeitig prominentesten Vertreter von kartenlosen System sind die IPTV-Anbieter, Unitymedia mit der Horizon-Box und Freenet TV, die Plattform der Privaten in HD über DVB-T2 HD. Bei diesen System kann nicht auf ein CI-Modul mit alternativer Software zurückgegriffen werden. Über DVB-T2 HD gelten derzeit bei allen verschlüsselten Privaten in HD Aufnahmerestriktionen. Keiner der aktuell insgesamt 19 privaten HD-Sender kann aufgezeichnet werden. Das Freenet TV CI+ Modul zum Entschlüsseln der privaten HD-Sender kostet 79,– Euro und beinhaltet eine dreimonatige Gratisphase. Für den Empfang wird ein TV oder eine Set-Top-Box mit DVB-T2-Tuner und HEVC-Unterstützung benötigt.

Pairing

sky karte

Wie wir mehrfach bereits ausführlich berichtet haben, setzt der Pay-TV-Anbieter Sky seit einer Weile verstärkt auf Pairing. Das bedeutet, dass Smartcard (in der Regel die V14 von Sky) und die Hardware (die Receiver Sky+ und Sky+ Pro) verheiratet werden und die Smartcard nur noch in diesem einen Gerät funktioniert, da die Geräte-IDs aneinander gekoppelt werden. Gegen dieses Geräte-Pairing hilft nur die kostenpflichtige Bestellung eines Sky-CI+-Moduls und das “Ent-Pairen” durch Sky. Mit dem CI+-Modul sind allerdings keine Aufnahmen möglich. Eine entpairte Sky-Karte kann jedoch in den hier beschrieben alternativen Modulen betrieben werden und verschlüsselte Sender lassen sich aufnehmen. Allerdings können die Sender Sky Sport Bundesliga UHD, Sky Sport UHD, Sky 1 und Sky 1 HD nur mit den Sky-Receivern empfangen werden und auch Dienste wie Sky On Demand und Sky Go lassen sich nicht nutzen.

CI- und CI+-Module

heft module

Die klassischen Anbieter von verschlüsselten Inhalten wie Sky, HD+ und die Kabelnetzbetreiber setzen für die Dekodierung der verschlüsselten Sender auf CI+-Module, da diese das Setzen von sogenannten “Flags” erlauben, welche bestimmte Funktionen unterbinden können. Das sind die für viele Zuschauer unerfreulichen Restriktionen, welche von den Sendern verlangt werden. Besonders Sky und Tele Columbus wollen aber die eigenen Receiver an dem Mann bringen und erschweren den Zugang zu CI+-Modulen. Sky bietet das CI+-Modul nur per nachträglicher Bestellung gegen eine hohe Servicepauschale an. Bei Tele Columbus kann das CI+-Modul nur gemietet werden.

CI-Module kommen bei einigen Pay-TV-Anbietern zum Einsatz, sind aber deutlich seltener. Zudem sind die in diesem Bericht vorgestellten alternativen Module allesamt CI-Module, die sich mit alternativer Software bespielen lassen, um Verschlüsselungssysteme dekodieren zu können, welche von Haus aus nicht unterstützt werden.

Welche CI- und CI+-Module in unserem Testlabor mit welchen Smartcards bei den Tests von Receivern, Rekordern und Fernsehern zum Einsatz kommen, haben wir in dem ersten Teil unserer Reihe SATVISION inside in der Ausgabe Januar 2016 ausführlich vorgestellt. Der Artikel kann kostenlos auf satvision.de heruntergeladen werden.

Hinweis Restriktionen

screen 1

Wenn ein Sender nicht aufgezeichnet werden kann, zeigen das verschiedene Fernseher und Set-Top-Boxen unterschiedlich an. Es kommt sogar vor, dass gar kein Hinweis gegeben wird und die Aufnahmen (nach einer gewissen Zeit) nicht abgespielt werden können oder gar nicht abgespeichert werden. Fernseher von Panasonic blenden nach einigen Augenblicken einen Hinweis ein, dass der Sender kopiergeschützt ist und die Aufnahme daher nicht möglich sei. Bei Grundig-TVs hingegen wird über die zeitlich begrenzte Wiedergabe informiert, da statt einer echten Aufnahme bei verschlüsselten Sendern der Timeshift-Modus gestartet wird.

screen 2

Smartcard Unitymedia (UM02)unitymedia logo HD+ (HD04)hd plus Sky (V14)sky logo
CI/CI+-Modul CI+1) CI2) CI+3) CI4) CI+5) CI2)
Sender Funktion
ProSiebenSat.1-Gruppe (HD-Sender)
prosieben
RTL-Gruppe (HD-Sender)
rtl
Sonstige Private (z.B.: Sport1 HD, Tele 5 HD)
sport 1 hd
tele 5 hd
Sky-Sender
sky logo
Sonstige Pay-TV-Sender (z.B.: Fox, Discovery)
fox hddiscovery hd

1) Unitymedia HD Modul

2) AlphaCrypt Classic mit „One4All“-Software, AlphaCrypt Light mit „One4All 2.0“-Software, Deltacam Twin mit „Cobra“-Software, Unicam Evo mit „Troja“-Software

3) HD+ Modul

4) AlphaCrypt Light mit „One4All 2.0“-Software, Deltacam Twin mit „Cobra“-Software, Unicam Evo mit „Troja“-Software

5) Sky CI Plus-Modul

*) maximale Timeshift-Dauer: 90 Minuten

Offizielle CI+-Module*

*laufen nur in CI+-Steckplätzen (außer bei Verwendung von CI+-Patch-Software)

Unitymedia HD-Modul

Das CI+-Modul von Unitymedia kostet 79,– Euro und kann alternativ für 2,99 Euro im Monat gemietet werden. Nur dieses Modul kann die HD-Sender von RTL und ProSiebenSat.1 im Kabelnetz von Unitymedia entschlüsseln.

unitimedia hd modul

HD+ Modul

Das “HD+ Modul” kostet einmalig 79,– Euro. Nach der sechsmonatigen Testphase kostet der Empfang der 23 Privaten in HD via Satellit 5,75 Euro im Monat. Zur Miete kostet das Modul 2,75 Euro im Monat.

hd plus modul

Sky CI Plus-Modul

Das CI+-Modul von Sky kann während der Bestellung nicht ausgwählt werden und muss nachträglich telefonisch geordert werden. Dafür berechnet Sky eine Servicepauschale in Höhe von 99,– Euro.

sky ci plus modul

Tele Columbus CI+ Modul

Das CI+-Modul wird von Tele Columbus anstelle der neuen advanceTV Box ausschließlich zur Miete angeboten. Diese beträgt 5,99 Euro im Monat.

tele columbus ci plus modul

Vodafone CI+ Modul

Das Modul von Vodafone kann für einmalig 79,– Euro gekauft werden. Alternativ ist auch eine Miete für 3,– Euro im Monat möglich.

vodafone xxx

CI-Module* mit alternativer Software**

**laufen in CI- und CI+-Steckplätzen

AlphaCrypt Classic mit „One4All 1.0“-Software

Das AlphaCrypt Classic kann mit einem Programmer mit der illegalen “One4All 1.0”-Software bespielt werden, die in einschlägigen Foren und auf anderen Seiten im Internet kostenlos heruntergeladen werden. Kann. Damit können verschlüsselte Sender der Kabelnetzbetreiber und Sky-Programme entschlüsselt und restriktionsfrei aufgezeichnet werden. Die Smartcards HD03- und HD04-Karten von HD+ laufen jedoch nicht. Die Revision 3.25 kostet rund 100,– Euro-

alphacrypt classic one4all 1 0 modul

AlphaCrypt Light mit „One4All 2.0“-Software

Das AlphaCrypt Light dekodiert mit der alternativen “One4All 2.0”-Software alle von uns getesteten Smartcards von Unitymedia, Sky und HD+. Die HD-Sender der RTL-Gruppe und von ProSiebenSat.1 bei Unitymedia entschlüsselt aber wie die anderen CI-Module nicht. Die Software läuft nur auf dem AC Light der Revision 2.2. Es ist für etwa 60,– Euro erhältlich.

alphacrypt light one4all 2 4

Deltacam Twin mit „Cobra 2.10“-Software

Das „Deltacam Twin“ (Version 1.0) kann mit der Software Cobra (2.10) oder Python (2.10) bespielt werden, um alle gängigen Smartcards sehr zügig zu dekodieren. Der Unterschied zwischen den beiden Softwareversionen ist die Unterstützung von Emulatoren. Das Deltacam Twin kann eine zweite zugeschnittene Smartcard aufnehmen. Der Preis liegt bei 80,– Euro.

deltacam twin modul

Unicam Evo mit „Troja 4.60“-Software

Das „Unicam Evo“ (Version 4.0) kostet rund 80,– Euro und lässt sich mit der illegalen im Internet verfügbaren Software Troja (4.60) oder Pacific (4.60) bespielt werden. Dafür wird ein Programmer benötigt. Danach entschlüsselt das CI-Modul wie das Deltacam Twin sehr flott und zuverlässig alle Abo-Karten, die in unserem Testlabor zum Einsatz kommen.

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de