Skip to main content
search
0

10 Fragen & 10 Antworten zum Sortieren von TV-Sendern

24. Mai 2018

Während unserer extensiven Tests fällt uns immer wieder auf, dass nach einem automatischen Sendersuchlauf am Fernseher oder Receiver die Sortierung der gefundenen Programme zu wünschen übrig lässt. Das betrifft nicht nur kleinere, weniger bekannte Hersteller von TVs und Set-Top-Boxen, sondern auch die A-Brands und Marktführer. Und es sind auch die drei Empfangswege Satellit, Kabel und DVB-T2 gleichermaßen betroffen. Die einzige Lösung ist dann, selber Hand anzulegen und die Kanäle in die gewünschte Reihenfolge zu bringen. Doch das gestaltet sich meist schwieriger als gedacht. Erstens kommen je nach Empfangsweg mehrere hundert oder sogar weit über tausend TV- und Radioprogramme zusammen. Zum anderen legen die Hersteller dem Anwender in Form von unverständlichen Sperren oder einer umständlichen Bedienung Steine in den Weg. Und inzwischen bieten leider die wenigsten (TV-)Hersteller einen Senderlisteneditor für die bequeme Bearbeitung der Programmliste(n) am Laptop an. Wir klären die zehn wichtigsten Fragen zu dieser alltäglichen Problematik und verraten, wie in unseren Augen die Zukunft der Sendersortierung aussehen kann sowie welcher deutsche Hersteller hier Pionierarbeit geleistet hat.

Diesen Artikel können Sie kostenfrei als PDF-Datei herunterladen und speichern.

Jetzt ausprobieren: Alle Beiträge zum Pauschalpreis in unserer Beitrags-Flatrate

Close Menu
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de