0

eero und eero Pro

29. Oktober 2019

Seit heute sind eero und eero Pro auch in Deutschland erhältlich. Die WLAN-Mesh-Systeme können nach Angaben des Herstellers den bestehenden Router ersetzen, die WLAN-Abdeckung nahtlos auf das gesamte Zuhause ausweiten und die Anzahl der Funklöcher minimieren.

Intelligentes WLAN

Die Einrichtung soll in wenigen Minuten erfolgen und automatische Software-Updates sollen kontinuierlich für die Sicherheit und Verbesserung des Systems sorgen. Mit der TrueMesh-Technologie von eero lassen sich, so der Hersteller weiter, weitere eero-Geräte für eine zuverlässige WLAN-Versorgung im ganzen Haus hinzufügen.

TrueMesh erhält dabei die Verbindung zwischen den Geräten aufrecht, identifiziert die beste Route für die Daten und leitet den Datenverkehr intelligent weiter, um Überlastung, Pufferung und Ausfälle zu vermeiden. Außerdem wird die eero-Software rund einmal im Monat per automatischem Update mit neuen Features versorgt, sodass das System stetig verbessert wird.

Individuell anpassbar

Bereits ein eero-Gerät verbessert das WLAN-Erlebnis. Da aber jedes Zuhause anders ist, sind alle eero-Geräte untereinander kompatibel. So kann das System an die Größe, den Schnitt und die Materialien des Zuhauses sowie die genutzten Endgeräte angepasst werden. eero-Geräte zeichnen sich nach eero-Angaben durch ein schlankes, kompaktes Design aus, das zu jeder Einrichtung passt. Kunden haben die Wahl zwischen folgenden Geräten:

  • eero—die laut Herstellerangaben bislang preisgünstigste Option bietet leistungsstarkes, zuverlässiges WLAN für Streaming, Gaming und Arbeiten im Home-Office
  • eero Pro—die nach Angaben des Herstellers leistungsstärkste Variante mit Tri-Band-WLAN bietet noch mehr Kapazität für Aktivitäten in jedem Raum des Hauses und sogar bis in den Garten

Egal, auf welches eero-Modell die Wahl fällt: Die Einrichtung soll in wenigen Minuten erledigt sein. Anschließend lasse sich das Netzwerk über die eero App verwalten, die Verbindung zum Internet bei Bedarf deaktivieren, das Netzwerk mit Freunden oder Gästen teilen und vieles mehr. Ob Anwender dabei zuhause oder unterwegs sind, spiele keine Rolle.

Zudem gebe es einen eero Skill für Alexa. Über diesen kann beispielsweise das WLAN auch per Sprache vorübergehend für bestimmte Nutzerprofile deaktiviert werden, wenn die erlaubte Nutzungszeit vorüber ist. Außerdem helfe der Skill dabei, verbundene Geräte wie Telefone per Sprache wiederzufinden.

Sicher und geschützt

eero arbeitet eigenen Angaben zufolge mit renommierten Sicherheitsunternehmen zusammen und überprüft das Netzwerk kontinuierlich auf potenzielle Bedrohungen. Um das Netzwerk und die darin eingebundenen Geräte stets geschützt zu halten, werden Updates automatisch verteilt. Das Vertrauen der Kunden habe oberste Priorität. Netzwerkdiagnosedaten würden nur gesammelt, um die Leistungsfähigkeit, Stabilität und Zuverlässigkeit der Produkte und Dienste zu verbessern sowie umfassenden Kundenservice zu bieten.

Zu den wichtigsten Funktionen der Netzwerksicherheit von eero zählen dem Hersteller zufolge:

  • Datenverschlüsselung: für Verbindungen zwischen eero-Endgeräten, der Cloud und der App
  • WPA2-Verschlüsselung: wird für die Verbindung der Client-Geräte mit dem Netzwerk von eero vorausgesetzt
  • Profilschutz: Für die Anmeldung in der App erhalten Kunden per SMS einen sicheren Einmal-Code

Preis und Verfügbarkeit

Folgende eero-Produkte sind ab sofort in Deutschland erhältlich:

  • eero —109,– Euro für ein Einzelgerät beziehungsweise 279,– Euro für ein Dreierpack
  • eero Pro—199,– Euro für ein Einzelgerät beziehungsweise 499,– Euro für ein Dreierpack

Quelle: eero / Amazon Devices

Medi@Link
/www/htdocs/w00bc79c/domains/2018_satvision-de